Wir können Gesundheit

Aufsichtsrat des Knappschaftskrankenhauses unter neuer Leitung

Bettina am Orde ist neue Vorsitzende

am 17.12.15

Bettina_am_OrdeDie Krankenversicherungsexpertin Bettina am Orde ist ab sofort neue Vorsitzende des Aufsichtsrats des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum. In dieser Funktion folgt sie auf Dr. Georg Greve, der nach 17 Jahren an der Spitze der der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See Mitte des Jahres in den Ruhestand getreten war. Zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden wurde der Dortmunder Finanzexperte Heinz-Günter Held ernannt.

Bettina am Orde wurde 1962 in Essen geboren und studierte an der Ruhr-Universität Bochum Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Sozialpolitik. Ihre berufliche Laufbahn begann sie 1987 als Referentin für Grundsatzfragen in der Stabsstelle „Verbandspolitische Planung“ des AOK-Bundesverbandes in Bonn. 1991 wechselte sie als Referatsleiterin „Gesundheitspolitik und Krankenversicherung“ in die Abteilung Sozialpolitik des DGB-Bundesvorstands in Düsseldorf. Seit Mai 1999 war Bettina am Orde Referentin für Grundsatzfragen beim IKK-Bundesverband in Bergisch-Gladbach, bevor sie 2004 die Leitung des Bereichs „Gesetzliche Krankenversicherung und Vertragsarztrecht“ im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium übernahm.

2012 wurde sie als erste Frau in der gut 750-jährigen Geschichte der Knappschaft in das dreiköpfige Direktorium der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS) gewählt und übernahm vor wenigen Wochen das Amt der Ersten Direktorin der traditionsreichen Sozialversicherung. Auch in dieser Funktion folgte sie Dr. Georg Greve nach.

Allgemein

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr