Wir können Gesundheit

Dr. Nicolai Kranz verlässt das UK Essen

Der kaufmännische Direktor steht für das Klinikum nicht mehr zur Verfügung

am Donnerstag, 7. Januar 2016

ef0af21ad9Dr. Nicolai Kranz, Kaufmännischer Direktor des Universitätsklinikums Essen (UK Essen), steht für das Klinikum nicht mehr zur Verfügung. Das gab der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Dieter Bitter-Suermann am heutigen Donnerstag bekannt.

„Mit Dr. Nicolai Kranz verlässt uns ein geschätztes Mitglied unseres Vorstands. Es ist ihm gelungen, deutlich positive Beiträge für die Entwicklung des UK Essen und dessen Jahresergebnis zu liefern, insbesondere durch zukunftsweisende Entscheidungen im Personalbereich. Zudem hat er als Geschäftsführer des Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen (WPE) maßgeblich dazu beigetragen, die Einrichtung zu konsolidieren und den Auf- und Ausbau des Zentrums voranzutreiben“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Dieter Bitter-Suermann. Prof. Dr. Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Vorstands des UK Essen, dankte Dr. Kranz für die Zusammenarbeit.

Dr. Nicolai Kranz war seit Juli 2014 als Kaufmännischer Direktor für das UK Essen tätig. „Die Übernahme der mir übertragenen Verantwortung hat mir sehr viel Freude bereitet. Schließlich konnten wir gemeinsam wichtige Weichen für den weiteren Erfolg des UK Essen stellen. Nun möchte ich neue Aufgaben übernehmen, um erneut Impulse bei anstehenden Veränderungsprozessen geben zu können“, erläuterte Dr. Kranz anlässlich seines Abschieds.

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr