Wir können Gesundheit

Erste Zertifikatsmodule sind an der hsg gestartet

Ziel sind zwei neue Studiengänge für Berufstätige

am Montag, 21. März 2016

zertifikatsmodul_ebpDie ersten beiden Zertifikatsmodule ‚Principles of Evidence-Based Practice in Speech and Language Therapy‘ und ‚Klientenorientierte und interprofessionelle Kommunikation‘ der Hochschule für Gesundheit (hsg) fanden am 12. März 2016 mit zwei Dutzend Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der hsg auf dem Gesundheitscampus in Bochum statt. Das Angebot der hsg richtet sich an Berufstätige aus der Logopädie und der Pflege, die sich weiterbilden und ein Abschluss-Zertifikat der hsg erarbeiten möchten.

Mit diesen Modulen beginnt zudem die Pilotierungsphase von zwei Studiengängen, die an der hsg im Rahmen des Verbundprojekts ‚Aufbau berufsbegleitender Studiengänge in den Pflege- und Gesundheitswissenschaften (PuG)‘ entwickelt werden. Aufgebaut werden sollen ein berufsbegleitender Bachelor-Studiengang ‚Pflege‘ unter der Leitung von Pflege-Prof. Dr. Anke Fesenfeld und ein weiterbildender Masterstudiengang ‚Evidenzbasierte Logopädie‘ unter der Leitung von Prof. Dr. Kerstin Bilda, hsg-Vizepräsidentin für den Bereich Forschung.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Bundesländern nutzen mit den beiden Zertifikatsmodulen ein Blended-Learning-Angebot, welches aus Elementen des internetgestützten Selbst- und Präsenzstudiums sowie einer Phase des Theorie- und Praxistransfers besteht. Am 15. und 16. April 2016 werden sie dann erneut an der hsg zur zweiten von drei Präsenzphasen zum Austausch zusammenkommen.

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr