Wir können Gesundheit

Neue Studien im Bereich der Inneren Medizin

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 02.03.16

lec54023_pressefoto_nephro_updateAm vergangenen Dienstag lud Prof. Dr. Timm Westhoff, Direktor der Medizinischen Klinik l im Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum, zur Fortbildungsveranstaltung 3. Nephro Update.

Prof. Dr. Timm Westhoff präsentierte mit seinem Team sowie weiteren Experten die neuesten Informationen und Entwicklungen der Nephrologie. Unter anderem standen zwei einflussreiche Studien, die im Jahr 2015 veröffentlicht wurden, auf dem Programm.

Prof. Dr. Jürgen Flöge, Leiter der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie, berichtete aus erster Hand über die Stop-IgAN Studie, einer Studie zur Behandlung von Nierenentzündungen. Die neuen Blutdruckziele, die sich aus der SPRINT-Theorie ableiten lassen, stellte Prof. Dr. Timm Westhoff den Teilnehmern vor. „Für Bluthochdruckpatienten mit hohem Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle ist diese Studie von großer Bedeutung“, so Westhoff.
Ein weiteres Thema des Abends waren die Erfahrungsberichte mit zwei neuen Arzneimitteln. Dazu gehörte zum einen Tolvaptan, das für die Behandlung von Patienten mit Zystennieren eingesetzt wird. Zum anderen die PSCK9-Hemmer, einer neuen Klasse von Medikamenten zur Senkung der Blutfette. Die Teilnehmer erhielten außerdem Informationen über die Neuigkeiten in der Transplantationsmedizin.

Zahlreiche niedergelassene Ärzte nahmen teil, um anschließend in den informativen Austausch und die Diskussion zu gehen. „Für uns ist es wichtig, dass die neuesten Erkenntnisse in die Behandlung unserer Patienten einfließen“ so Prof. Dr. Timm Westhoff.

Gesundheitsforschung

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr