Wir können Gesundheit

Fortbildung des Brustzentrums brachte Spezialisten in Sachen Ultraschall auf den neuesten Stand

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 14.04.16

Das Expertenteam um Dr. John Hackmann (1. v. l.), Chefarzt, Brustzentrum, Marien Hospital Witten, informierte die Teilnehmenden über den aktuellen Stand beim Thema Brustultraschall: (ab 2. v. l.) Alexandra Schröter, Fachärztin, Brustzentrum, Marien Hospital Witten, Dr. Christian Martini, Facharzt, Radiologie Witten, und Prof. Dr. Werner Bader, Chefarzt, Gynäkologie und Geburtshilfe – Zentrum für Frauenheilkunde, Klinikum Bielefeld.

Das Expertenteam um Dr. John Hackmann (1. v. l.), Chefarzt, Brustzentrum, Marien Hospital Witten, informierte die Teilnehmenden über den aktuellen Stand beim Thema Brustultraschall: (ab 2. v. l.) Alexandra Schröter, Fachärztin, Brustzentrum, Marien Hospital Witten, Dr. Christian Martini, Facharzt, Radiologie Witten, und Prof. Dr. Werner Bader, Chefarzt, Gynäkologie und Geburtshilfe – Zentrum für Frauenheilkunde, Klinikum Bielefeld.

Am vergangenen Mittwoch hatte das Team des Brustzentrums zum Kompaktseminar „Mammasonografie“ ins Marien Hospital Witten eingeladen. Die Fachfortbilung bot den Teilnehmenden einen Überblick über den aktuellen Stand in der Brustsonografie.

Im Fokus der Veranstaltung stand die aktuelle US BIRADS-Klassifikation, die Ärzte für die Einteilung und Bewertung von Ultraschall-Befunden der Brust benötigen. Die Neuerungen und Eigenschaften dieses Einstufungssystems stellten die Spezialisten in Vorträgen dar. Im Anschluss wurden die theoretischen Erkenntnisse mit Unterstützung von Live-Demonstrationen am Patienten sowie mit Fallbeispielen veranschaulicht. „Uns war es wichtig, typische und ungewöhnliche Befunde, wie sie in der täglichen Praxis der Teilnehmenden vorkommen, gemeinsam einzuordnen“, so Dr. John Hackmann, Chefarzt des Brustzentrums, „je exakter der Befund eingestuft wird, desto gezielter können wir die nächsten Behandlungsschritte für den Betroffenen planen.“

Gesundheitsforschung

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr