Wir können Gesundheit

Universität Witten/Herdecke eröffnet Ambulanz für Psychotherapie

Eröffnung am 13. April 2016 um 17 Uhr mit Bürgermeisterin Sonja Leidemann und UW/H-Präsident Prof. Dr. Martin Butzlaff

Universität Witten/Herdecke am 07.04.16

Am 13. April eröffnet die Universität Witten/Herdecke (UW/H) um 17 Uhr mit einer Feierstunde die Universitäre Psychotherapeutische Ambulanz (UPA). In den Räumen des Forschungs- und Entwicklungszentrums (FEZ) in der Alfred-Herrhausen-Straße 44 behandelt und berät das aus mehr als zehn Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten bestehende Team Patientinnen und Patienten mit psychischen Belastungen und Störungen. In die Ambulanz können Menschen kommen, wenn sie sich in einer Krisensituation befinden, unter psychischen Problemen oder psychosomatischen Symptomen leiden. Das Behandlungsspektrum ist breit und umfasst: Angststörungen, Depressionen und Burn-out, Belastungsstörungen, Essstörungen, Zwänge, Beziehungsprobleme, sexuelle Störungen, psychosomatische Beschwerden, posttraumatische Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Störungen der Impulskontrolle, Schlafstörungen, psychische Probleme bei körperlichen Erkrankungen bis hin zur unterstützenden Behandlung bei Krebserkrankungen.

„Die Ambulanz ist in das Department für Psychologie und Psychotherapie der Universität Witten/Herdecke eingebunden und ermöglicht eine optimale Vernetzung von Praxis und Forschung. Neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft kommen den Patienten genauso zu Gute, wie erfolgreiche bewährte Verfahren. Gleichzeitig beobachten wir sehr sorgfältig, was unseren Patienten hilft, und entwickeln und erforschen so neue Behandlungsmöglichkeiten“, schildert Prof. Dr. Ulrike Willutzki aus ihrer Sicht die Vorteile der neuen Einrichtung.

„Das vorbildliche Angebot der UW/H ergänzt die vorhandene ärztliche Versorgungsstruktur in Witten“, freut sich Bürgermeisterin Sonja Leidemann. Und Universitätspräsident Prof. Dr. Martin Butzlaff ergänzt: „Eine psychotherapeutische Ambulanz kann schnelle Hilfe leisten und rasch intervenieren, bevor sich ein psychisches Problem zu einer Krankheit entwickelt. Das von der UW/H gelebte Prinzip der Patientenorientierung war Antrieb für dieses neue Angebot in Witten. Wir sehen uns als Uni auch dem Standort verpflichtet und wollen nicht nur abstrakte Wissenschaft betreiben und Studierende gut ausbilden. Wir möchten auch die Umsetzung in die Praxis vorantreiben.“

Unter der Rufnummer 02302 / 926 633-0 oder über das Formular unter www.uni-wh.de/upa können sich Interessenten bei der Ambulanz anmelden. Die Kosten der Behandlung werden in der Regel von den Krankenkassen (auch Privatversicherung, Beihilfe, Unfallkasse, BG, …) übernommen.

Psyche & Verhalten

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr