Wir können Gesundheit

Ein Pionier der Altersmedizin

Elisabeth-Krankenhaus Essen verabschiedet Prof. Dr. Hans Georg Nehen

Contilia GmbH am 05.07.16

Uneingeschränkte einfache Nutzungsrechte für alle ContiliaPublikationen (Print und Web) und für die externe Verwendung als Contilia-Pressebild zur redaktionellen Berichterstattung. (c) Rupert Oberhäuser, www.oberhaeuser.com, rupert@oberhaeuser.com.

(c) Rupert Oberhäuser, www.oberhaeuser.com

Nach über 30 Jahren hieß es jetzt offiziell Abschiednehmen. Die Geschäftsführung des Elisabeth-Krankenhauses Essen und die Chefärzte der verschiedenen Kliniken des Krankenhauses verabschiedeten jetzt den langjährigen und verdienten Kollegen. Prof. Dr. Hans Georg Nehen war vom 1.Oktober 1983 bis zum Ende des vergangenen Jahres Chefarzt des Geriatrie-Zentrums Haus Berge, das zum Elisabeth- Krankenhaus Essen gehört. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Nehen jetzt in den Ruhestand verabschiedet.

Als Chefarzt hatte Prof. Dr. Hans Georg Nehen 1983 die 2. Medizinische Klinik des Elisabeth-Krankenhauses Essen mit dem Schwerpunkt Geriatrie Haus Berge übernommen. Anfänglich war am Standort Haus Berge eine geriatrische Abteilung mit 56 Betten geplant. In den vergangenen 30 Jahren baute Prof. Dr. Hans Georg Nehen Haus Berge zu einem Geriatrie-Zentrum auf, zu dem neben der Akutklinik mit drei Stationen und 95 Betten seit 1991 die Memory-Clinic und seit 1997 die Tagesklinik gehören. Darüber hinaus gibt es am Campus des Geriatrie-Zentrums auch das Seniorenstift Haus Berge mit einer Spezialisierung für Menschen mit Demenz sowie Wohnungen mit Betreuungsangeboten für Senioren. „Ich bin sehr dankbar, dass ich gemeinsam mit meinem Team eine moderne und ganzheitliche Idee von Altersmedizin hier an diesem Standort umsetzen konnte“, so Prof. Dr. Hans Georg Nehen im Rahmen der Verabschiedungsfeier.

Nehen habe schon früh erkannt, dass der ältere Mensch eine eigene medizinische Behandlung und Begleitung brauche, so Johannes Hartmann, Geschäftsführer des Elisabeth-Krankenhauses Essen. „Ohne seine Vision, ohne seine Ideen und ohne sein Wissen wäre Haus Berge heute nicht ein deutschlandweit bekanntes Geriatrie-Zentrum und eine so anerkannte Adresse in der Altersmedizin“, fügt Dr. Dirk Albrecht, Sprecher der Geschäftsführung der Contilia Gruppe, hinzu.

Prof. Dr. Hans Georg Nehen schied zum Ende des vergangenen Jahres aus dem aktiven Dienst aus. Seine Nachfolge traten jetzt Univ.-Prof. Dr. Richard Dodel, Neurologe und Geriater, und Priv.-Doz. Dr. Ulrich Thiem, Internist und Geriater, an.

Altersgesundheit

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr