Wir können Gesundheit

Start Social: Mobile Retter werden von Bundeskanzlerin Merkel geehrt

am Mittwoch, 27. Juli 2016

K1600_Start Social_Preisverleihung BundespreisträgerNachdem der Verein Mobile Retter e.V. um Dr. Ralf Stroop im vergangenen Jahr bereits mehrere Auszeichnungen für seine selbst entwickelte Ersthelfer-App erhalten hat, wurde der Verein um den Oberarzt in der Stereotaxie der Heessener St. Barbara-Klinik nun in Berlin von Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich für seine Idee geehrt. Hintergrund war der Wettbewerb „Start Social“, der jährlich unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin stattfindet.

Anliegen des Wettbewerbs ist es, Wissen weiterzugeben um soziale Initiativen weiterzuentwickeln und bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen. So erhielt der Mobile Retter e.V., der sich für die Entwicklung und bundesweite Verbreitung einer App für mobile Ersthelfer einsetzt, nach einem ersten Jury-Voting bereits im vergangenen Jahr ein viermonatiges Beratungsstipendium. Nach einer zweiten Jurybewertung wurde der Verein jetzt aus 100 teilnehmenden Initiativen ausgewählt und im Bundeskanzleramt persönlich von Angela Merkel geehrt.

„Während des Beratungsstipendiums wurde uns für vier Monate ein Coach zugeteilt, der uns in der Weiterentwicklung unserer Arbeit unterstützt hat. Wertvoll war für uns besonders die Reflexion unserer bisherigen Idee, die wir zur weiteren Verbreitung der App haben“, resümiert Dr. Ralf Stroop, 1. Vorsitzender des Vereins und Oberarzt an der St. Barbara-Klinik, die Erfahrungen aus dem Wettbewerb.

Derzeit arbeitet das Entwicklerteam des Vereins daran, die im Notfall jeweils nächsten öffentlich zugänglichen Defibrillatoren (AEDs) anzuzeigen und einen zweiten Ersthelfer in der Nähe des AEDs zu benachrichtigen, um damit den Ersthelfer am Notfall-Patienten zu unterstützen. Dazu arbeitet der Verein eng mit dem Definetz e.V. Hamm zusammen und nutzt die Schnittstelle zu einer bundesweiten Datenbank, in der die öffentlichen AEDs eingetragen sind. Daneben wird auch die Zahl der Nutzerkreise ausgeweitet.

Die Auszeichnung durch die Bundeskanzlerin war mit 5.000 Euro dotiert, die nun in die Weiterentwicklung der App und die Ausbildung der Ersthelfer fließen.

Allgemein

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr