Wir können Gesundheit

Prof. Tobias Schulte neuer Direktor der Orthopädie im St. Josef-Hospital Bochum

am Freitag, 5. August 2016

K1600_IMG_7990ADie Wirbelsäulen-Medizin wird zum neuen Schwerpunkt der Universitätsklinik für Orthopädie im St. Josef-Hospital Bochum. Einer der führenden deutschen Mediziner auf diesem Gebiet, Prof. Tobias Schulte (43), ist zum neuen Klinikdirektor berufen worden und hat sein Amt Anfang August angetreten. Er folgt auf Prof. Christoph von Schulze-Pellengahr, der sich beruflich neu orientiert hat. Die offizielle Amtseinführung wird am 9. September im Hörsaalzentrum des St. Josef-Hospitals stattfinden. Erste Patientenveranstaltungen wird Prof. Schulte bereits am 5. September („Rückenschmerzen: Woher sie kommen und was man dagegen tun kann“) und am 20. September („Wenn die Wirbelsäule aus der Form gerät – Skoliose und Kyphose“) anbieten.

Der neue Klinikdirektor war zuvor Leiter der Sektion Wirbelsäule in der Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie am Universitätsklinikum Münster. International hat sich Prof. Schulte hohe Reputation erworben und arbeitet in führenden Positionen an der Weiterentwicklung dieses interdisziplinären Faches mit, z.B. bei der Novellierung einschlägiger Leitlinien. Weltweit ist er ein gefragter Redner auf diesem Sektor. Seine neue Aufgabe ist für ihn aus mehreren Gründen reizvoll: „Mein Herz hängt schon seit Beginn meiner ärztlichen Tätigkeit an der Wirbelsäule. Die Orthopädische Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum bietet die Möglichkeit, das gesamte Spektrum an Wirbelsäulenerkrankungen und Deformitäten bis hin zu den komplexesten Konstellationen sowohl konservativ als auch operativ auf höchstem Niveau anzubieten.“

Das St. Josef-Hospital (Klinikum der Ruhr-Universität) gehört zum Katholischen Klinikum Bochum (KKB). Unfallchirurgie und Endoprothetik bleiben dort weiterhin wichtige Kompetenzzentren und sollen weiter wachsen. Das Konzept der Multimodalen Schmerztherapie wird fortgeführt und ausgebaut. Ohnehin geht es in der Orthopädie aus der Sicht des neuen Klinikdirektors nicht nur ums Operieren: „In jedem Einzelfall muss sorgsam geprüft werden, welche Therapie für den einzelnen Patienten mit seinen individuellen Bedürfnissen optimal ist.“
PD Dr. Christoph Hanefeld, Medizinischer Geschäftsführer des Katholischen Klinikums Bochum: „Die Orthopädie ist eine Kerndisziplin der modernen Medizin. Die Behandlung von Rückenproblemen spielt dabei eine herausragende Rolle. Mit diesem Schwerpunkt knüpft das St. Josef-Hospital an eine Tradition an, die hier vor vielen Jahren unter Prof. Krämer erfolgreich begründet worden ist.“

Knochen & Gelenke

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr