Wir können Gesundheit

St. Josef-Hospital Bochum bestätigt hohe Reputation in der Darmkrebs-Therapie

Auszeichnung für Prof. Reinacher-Schick und Prof. Uhl in der neuen FOCUS-Ärzteliste

Kath. Klinikum Bochum gGmbH – Universitätsklinikum der RUB am 09.08.16

Kath. Klinikum BochumDas St. Josef-Hospital Bochum (Klinikum der Ruhr-Universität Bochum) bleibt bundesweit führend in der Behandlung von Darmkrebserkrankungen. In der neuen Ärzteliste des Magazins FOCUS sind für diesen Bereich Prof. Anke Reinacher-Schick, Chefärztin der Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin, sowie Prof. Waldemar Uhl, Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeral-Chirurgie unter den bundesweit Besten ihres Faches in ganz Deutschland genannt. Auch das St. Josef-Hospital insgesamt wird in der Liste auf einem Spitzenplatz mit hoher Patientenzufriedenheit geführt.

Grundlage dieser Liste sind Empfehlungen von Patienten, Selbsthilfegruppen und anderen Medizinern (Klinikärzte und niedergelassene Fachärzte). Auch die Hygiene im Krankenhaus, die Qualität der Pflege sowie die wissenschaftliche Dynamik der Ärzte, gemessen in akademischen Veröffentlichungen, fließt in die Bewertung ein.

Die Krebstherapie ist im Katholischen Klinikum Bochum, zu dem das St. Josef-Hospital gehört, ein Schwerpunkt. Auf den interdisziplinären Ansatz wird besonders Wert gelegt. Prof. Reinacher-Schick: „Zusammenarbeit ist sehr wichtig. Im St. Josef-Hospital arbeiten Viszeralchirurgen, Onkologen, Strahlentherapeuten, Gastroenterologen und Radiologen eng zusammen, um für den Patienten die bestmögliche Behandlungsmethode zu finden.“

In der Darmkrebstherapie entwickelt sich die Medizin mit hohem Tempo weiter. „Neben der klassischen und weiterhin wichtigen Strahlentherapie, Chirurgie und Chemotherapie haben neue molekulare Medikamente Einzug gehalten, die die Prognose auch von Patienten mit Metastasen entscheidend verbessern“, betont Prof. Reinacher-Schick. Als Beispiel nennt sie die Präzisionsmedizin bei Tumoren der Verdauungsorgane: „Diese Weiterentwicklung ist nur mit kontrollierten und gut überwachten klinischen Therapiestudien möglich. Auf die klinische Forschung legen wir im St. Josef-Hospital als einem Standort der Ruhr-Universität großen Wert.“

„Die erneute FOCUS-Listung würdigt unser gemeinsames Bestreben, dem Patienten mit Darm- oder Enddarmkrebs in einem interdisziplinären Behandlungskonzept bestmögliche Qualität und Heilungsaussichten zu geben“, kommentiert Prof. Uhl. „Als das erste in Deutschland zertifizierte Darmkrebszentrum, in dem insbesondere die chirurgische Qualität abgefragt wird, können wir auf unsere geprüften exzellenten Ergebnisse stolz sein. Es freut uns, dass dies von den Patienten und Zuweisern wahrgenommen wird.“

Krebs

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr