Wir können Gesundheit

Den Entwicklungen trotzen – Networking statt Brexit

hsg-Professor*innen besuchten im November die University of Central Lancashire (UCLAN) in Preston

Hochschule für Gesundheit am 25.11.16

Im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung der Internationalisierung für das Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften und den Studienbereich Physiotherapie der Hochschule für Gesundheit (hsg) reisten Prof. Dr. Christian Grüneberg, Dekan des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften, und Prof. Dr. Dörte Zietz, Professorin für Physiotherapie, in das Vereinigte Königreich an die University of Central Lancashire (UCLAN) in Preston.

Der Austausch mit den Verantwortlichen der Fakultät für Gesundheit der UCLAN, unter anderem mit Dr. Nigel Harrisson (Executive Dean, College of Health and Wellbeing), Robin Richardson (Head of the School of Health Sciences), Dr. Hazel Roddam (Principal Lecturer, School of Health Sciences) und Karen May (Divisional Leader Division of Physiotherapy and Sports Therapy), fokussierte bilateral die Bereiche „Bildung, Forschung und Praxis“ und zielte darauf ab, sich mit den Lehr- und Forschungsstrukturen vertraut zu machen.

Christian Grüneberg: „Das Vereinigte Königreich ist trotz des sich im Umbruch befindlichen Gesundheitssystems in vielen Dingen Vorreiter, insbesondere wenn es um die Frage der Akademisierung der Gesundheitsberufe beziehungsweise der Physiotherapie geht.“ So tauschten sich die deutschen Gäste intensiv mit den Verantwortlichen und Mitarbeiter*innen der Fakultät für Gesundheit aus, um beispielsweise die aktuellen Entwicklungen zu den erweiterten physiotherapeutischen Kompetenzen zu erfahren.

„Physiotherapeut*innen wird im Vereinigten Königreich zum Beispiel ein größerer Verantwortungsbereich in der Akutversorgung übertragen und es ist durchaus üblich, dass bildgebende Verfahren durch Physiotherapeut*innen veranlasst werden. Auch werden Injektionen in bestimmten Bereichen durch Physiotherapeut*innen appliziert“, erläuterte Dörte Zietz.

Zudem informierten sich Dörte Zietz und Christian Grüneberg über die aktuellen Forschungsthemen, die im Labor von Prof. Dr. Jim Richards, bearbeitet werden. Ein weiteres interessantes Thema stellte die Physiotherapeutische Ambulanz der UCLAN dar, die sowohl in der Lehre als auch in der Forschung einen wichtigen Baustein einnimmt. Zietz und Grüneberg sprachen im Nachgang von „interessanten und inspirierenden Einblicken“ über die aktuellen technischen Einsätze „elektronischer Seziertische“.

„Der Besuch war auf der ganzen Linie ein großer Erfolg“, fassen die beiden Professor*innen zusammen. Fachlich und menschlich harmoniere sehr viel zwischen den beiden Institutionen. Dies werde durch das bereits dritte Treffen zwischen der hsg und der UCLAN dokumentiert. Grüneberg: „Unsere Ideen und Visionen gehen vielfach in eine vergleichbare Richtung, was eine gute Basis für eine intensive Kooperation darstellt. Interessanterweise ist Preston die Partnerstadt von Recklinghausen; wir sind also fast Nachbarn- mit oder ohne den Brexit.“

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr