Wir können Gesundheit

Dr. Wilhelm Beermann erhält Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerpräsidentin Kraft würdigt den Aufsichtsratsvorsitzenden des Katholischen Klinikums Bochum: „Zusammenhalt ist Ihr Leitmotiv“

am Mittwoch, 18. Januar 2017

Dr.BeermannGroße Ehre für Dr. Wilhelm Beermann: Der Aufsichtsratsvorsitzende des Katholischen Klinikums Bochum (KKB) hat für sein berufliches und ehrenamtliches Lebenswerk den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten. Er wurde am Mittwoch, 18. Januar, im Düsseldorfer Kunstpalast, Robert-Schumann-Saal, in einer Feierstunde von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) überreicht. Mit dem Orden würdigt das Land Menschen, die sich durch ihr Engagement in besonderer Weise verdient gemacht haben.

In ihrer Laudatio würdigte Ministerpräsidentin Kraft auch die Leistungen von Dr. Beermann für den Bergbau: „Unter Tage müssen sich die Kumpel aufeinander verlassen können – Zusammenhalt ist alles. Das war und ist auch über Tage Ihr Leitmotiv.“ Mit Blick auf das Katholische Klinikum Bochum wies sie vor allem auf die Ausbildung hin: „Mehr als 400 Ausbildungsplätze im nichtärztlichen Bereich sind ein sichtbarer Beleg für dieses Engagement.“ In der Ärzteausbildung wurde das sogenannte Bochumer Modell entwickelt. „Ein System der dezentralen Mediziner-Ausbildung, das weithin anerkannt ist“, so Hannelore Kraft.

Dr. Beermann betonte: „Ich freue mich über die Auszeichnung in ganz besonderer Weise. NRW ist mein Heimatland im lebenswerten Deutschland. Hier habe ich mich immer besonders engagiert und werde es im Rahmen meiner Möglichkeiten weiterhin tun. Ich bin dankbar für die Anerkennung und sehe die Auszeichnung zugleich als Aufforderung an die junge Generation, sich für das Gemeinwohl einzusetzen.“

1983 trat er dem Kuratorium der St. Elisabeth-Stiftung bei und ist seitdem den Krankenhäusern des heutigen Katholischen Klinikums Bochum (KKB) eng verbunden. Das KKB ist mit der St. Josef und St. Elisabeth gGmbH Universitätsklinikum der Ruhr- Universität Bochum. Den Vorsitz im Aufsichtsrat übernahm Dr. Beermann 2001.

Seitdem wurde das Klinikum erheblich ausgebaut. Mit mehr als 4000 Mitarbeitern, 1400 Betten und über 200.000 stationär sowie ambulant behandelten Patienten gehört es heute zu den großen Klinikverbundunternehmen im Ruhrgebiet. 2014 erfolgte die Fusion mit dem Marien-Hospital Wattenscheid, einem besonderen Schwerpunkt der Geriatrie.

Im Bergbau trug Dr. Beermann als stellv. Vorstandsvorsitzender der RAG sowie als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Steinkohle AG (DSK) entscheidend dazu bei, dass der gewaltige Anpassungsprozess in der deutschen Steinkohle sozialverträglich bewältigt werden konnte. Engagiert hat er sich auch in der Politik und hier in besonderer Weise in der CDU, bspw. als langjähriger Landesschatzmeister der CDA. Zudem ist er im Verband Universitätsklinikum der Ruhr-Universität seit dessen Gründung im Jahre 2008 Vorsitzender der Gesellschafterversammlung.

Allgemein

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr