Wir können Gesundheit

Knappschaftskrankenhaus als erstes Wirbelsäulenzentrum im Ruhrgebiet zertifiziert

Neurochirurgische Klinik ist spezialisiert auf Therapie von Tumorerkrankungen und entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen

am Dienstag, 24. Januar 2017

schmieder_kirsten2_1Als erste und bislang einzige Einrichtung im Ruhrgebiet wurde das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum jetzt von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle als Wirbelsäulenzentrum nach den Vorgaben der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) zertifiziert. Nach Münster und Köln gibt es damit in Bochum das dritte zertifizierte Wirbelsäulenzentrum in Nordrhein-Westfalen bei insgesamt derzeit zehn Zentren deutschlandweit.. „Diese Auszeichnung macht uns sehr stolz, weil von unabhängiger Seite die hohe Qualität in der Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule bestätigt wurde,“ sagt Prof. Dr. Kirsten Schmieder, Direktorin der Neurochirurgischen Klinik am Knappschaftskrankenhaus. Vergeben wird die Auszeichnung nur an Kliniken mit einem Wirbelsäulenschwerpunkt, die neben einer ausreichend hohen Anzahl an operativen Wirbelsäuleneingriffen aller Schwierigkeitsgrade auch Qualitätsmerkmale wie eine 24-stündige Notfallversorgung und die ständige Verfügbarkeit einer kompletten, radiologischen Diagnostik sowie wissenschaftliche Aktivitäten auf dem Gebiet der Wirbelsäulenforschung nachweisen können.

Im Wirbelsäulenzentrum am Knappschaftskrankenhaus (Zentrums-Sprecher: Priv.-Doz. Dr. Christopher Brenke) stehen neben der Behandlung von Verschleißerkrankungen der Wirbelsäule besonders die Therapie von Tumorerkrankungen und entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen im Behandlungsfokus.

Weitere Informationen für Wirbelsäulenpatienten gibt es auf der Homepage der Klinik (www.neurochirurgie-bochum.de). Ambulante Terminvereinbarungen in der speziellen Wirbelsäulensprechstunde sind unter der Rufnummer 0234 / 299-3602 möglich.

Muskeln & Skelett

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr