Wir können Gesundheit

Experte der St. Elisabeth Gruppe zu Gast in Peru

Neue Techniken für Ärzte in Südamerika

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 01.02.17

lec_4794Dr. Harald Krentel, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des St. Anna Hospital Herne, ist Anfang des Jahres nach Peru geflogen, um südamerikanische Ärzte in der Anwendung minimal-invasiver OP-Techniken bei gynäkologischen Eingriffen zu schulen.

Inhalt des Workshops an der Clinica Santa Isabel, einer Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in Lima, waren minimal-invasive Untersuchungs- und Behandlungsmethoden der Gebärmutter und des Bauchraumes. Über 30 Ärzte aus Peru und Bolivien waren hierzu in die peruanische Hauptstadt gereist. Neben theoretischen Vorträgen und Übungen am Modell, bekamen die Teilnehmer die Gelegenheit, einigen Live-Operationen von Dr. Krentel im OP beizuwohnen. Bereits seit neun Jahren bietet der Herner Chefarzt diese Schulungen in Südamerika erfolgreich an.

Im Unterschied zu konventionellen offenen Operationen, sind bei minimal-invasiven Operationen nur kleine Schnitte notwendig, um die zu behandelnden Organe zu erreichen. Deshalb haben sie aus medizinischer Sicht einen Vorteil, da hier das umliegende Gewebe geringer verletzt wird und der Patient somit weniger Schmerzen hat und schneller genesen kann. „Das Feld der minimal-invasiven OP-Methoden entwickelt sich ständig weiter. Die Workshops bieten uns die ideale Gelegenheit, diese aktuellen Techniken an unsere südamerikanischen Kollegen weiterzugeben“, so Dr. Krentel. „Dieses Mal konnten wir den Teilnehmern ein ganz neues, besonders schonendes Verfahren zur Gebärmutterentfernung lehren, bei dem das Gewebe bereits im Bauchraum in einem Beutel zerkleinert und anschließend entfernt wird, die sogenannte In-bag-morcellation.“

In diesem Jahr veranstaltete der Herner Experte zudem ein rund fünfstündiges wissenschaftliches Symposium in Kooperation mit der Universität Peruana Cayetano Heredia in Lima, an der Dr. Krentel einen Lehrauftrag in minimal-invasiver gynäkologischer Chirurgie hat. Regelmäßig kommen Absolventen der Universität nach Herne, um sich im St. Anna Hospital weiter ausbilden zu lassen. Ein Highlight für den Chefarzt: „In diesem Jahr wurde mir aufgrund der jahrelangen erfolgreichen Zusammenarbeit eine Gastprofessur von der Universität verliehen. Eine seltene Ehre, über die ich mich sehr freue.“

Dr. Harald Krentel ist seit dreieinhalb Jahren als Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des St. Anna Hospital Herne tätig. Er ist Präsident der deutsch-spanischen Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie (DSGGG) und Direktor des Zentrums für Gynäkologische Chirurgie in Lima, Peru. Seit 2010 verfügt er zudem über einen peruanischen Abschluss in Humanmedizin und besitzt eine Approbation der dortigen Ärztekammer.

Allgemein

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr