Wir können Gesundheit

Marien Hospital Witten gehört zu den beliebtesten Geburtskliniken

am Mittwoch, 1. Februar 2017

baby_marien_hospital_wittenDas Jahr 2016 war insgesamt ein geburtenreiches Jahr. Mit 2.154 Geburten ist das Marien Hospital Witten laut der Nestlé Geburtenerhebung nach Kliniken in Münster und Paderborn die drittbeliebteste Klinik im Bezirk der Ärztekammer Westfalen-Lippe, in der Mütter ihre Babys zur Welt gebracht haben. Die Frauenklinik und Geburtshilfe des Marien Hospital Witten, unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Sven Schiermeier, freut sich über dieses Ergebnis.

Das Marien Hospital Witten kann einen steten Anstieg der Geburtenrate verzeichnen. Während es im Jahr 2011 noch 1.586 Geburten waren, sind 2016 bereits 2.154 Geburten zu verzeichnen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass sich so viele Mütter dazu entschieden haben, bei uns zu entbinden. Das zeigt Vertrauen in unsere Abteilung und in die Klinik“, so Prof. Dr. Sven Schiermeier, Chefarzt der Frauenklinik und Geburtshilfe des Marien Hospital Witten. Nicht nur Wittener Mütter suchen das Marien Hospital zur Entbindung auf, ein hoher Anteil kommt auch aus den benachbarten Städten Bochum, Dortmund, Herdecke, Hagen und Recklinghausen. „Die Kombination einer familienorientierten Geburtshilfe mit allen Sicherheiten eines Perinatalzentrums der höchsten Versorgungsstufe führt viele werdende Eltern zur Entbindung in das Marien Hospital Witten“, so Prof. Dr. Schiermeier. Das Perinatalzentrum setzt sich aus der Entbindungsstation der Frauenklinik und der Intensivstation für Neugeborene und Frühgeborene zusammen. Geburtshelfer und Kinderärzte arbeiten Hand in Hand, um die beste Versorgung zu ermöglichen. Die fachübergreifende Zusammenarbeit stellt die optimale Versorgung sowohl bei Risikoschwangerschaften als auch bei zunächst unkomplizierten Geburten mit spontan auftretenden Schwierigkeiten sicher.

Auf der Wochenbettstation können sich Mutter und Kind in Ein- oder Zweibettzimmern von der Geburt erholen. Auch Familienzimmer können für den Krankenhausaufenthalt bezogen werden. Eine weitere Besonderheit bietet die Familien-„JUNIOR“-Suite, in der die Mutter, ihr Neugeborenes sowie der Vater oder weitere Geschwister Platz finden.

Damit werdende Mütter und Väter das Marien Hospital Witten bereits vor der Entbindung kennen lernen können, finden jeden 2. Donnerstag im Monat ab 18.00 Uhr kostenlose Informationsabende zur Schwangerschaft und Geburt statt. Anschließend können die Kreißsäle besichtigt werden.

Kinder- & Jugendmedizin

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr