Wir können Gesundheit

Magnetische Befestigung von Etikettenboxen

Mit Sicherheit anziehend!

am Mittwoch, 12. April 2017

DSCN0895
Die hygienische Spendebox aus dem Hause Diagramm Halbach ist ab sofort auch mit magnetischer Halterung erhältlich.

Mit der bewährten Einzelspendebox steht ein speziell für die Anwendung im Krankenhaus entwickelter Etikettenspender zur Verfügung. Er macht Schluss mit Durcheinander und Etikettensalat am Arbeitsplatz. Platzsparend an Wand oder Tisch an eine Wandleiste angeklickt, ermöglicht er die einfache Entnahme einzelner Etiketten.

Für extrem beengte Platzverhältnisse im Klinikumfeld, zum Beispiel im Bereich Anästhesie, stattet Diagramm Halbach die innovative Spendebox für Spritzenetiketten nun auch mit einer magnetischen Vorrichtung für die Anbringung an metallischen Oberflächen aus. Ohne das Bohren von Löchern wird der OP-Wagen oder die Metalloberfläche zur Haltevorrichtung der Spendeboxen. Im Handumdrehen kann die Box entnommen und jederzeit neu platziert werden.

Alternativ zur magnetischen Spendebox besteht die Möglichkeit, anstelle der Box gleich die Wandleiste mit einem Magnetband auszustatten. Auch hier kann die Leiste ohne Bohrlöcher an allen metallischen Oberflächen befestigt werden. Die einzelnen Boxen können wie gewohnt an diese Leiste angeklickt werden. Einhandentnahme ist möglich.

Und für die Unterbringung unter metallischen Hängeschränken steht die bewährte Magnes Magnetleiste in abgewinkelter Ausführung zur Verfügung. Damit neigt sich die Spendebox dem Nutzer in besonders ergonomischer Weise entgegen:

Die Spendebox ist einfach wiederbefüllbar und stellt daher auch eine umweltschonende Alternative zu Einweg- und Wegwerfverpackungen dar. Der Inhalt ist hygienisch und staubgeschützt untergebracht. Über den Spendemechnanismus ist eine einfache und einhändige Etikettenentnahme möglich.
Dank des transparenten Deckels bleiben Inhalt und Füllstand leicht unter Kontrolle. Besonders praktisch dabei: Die oft so knappe Arbeitsfläche bleibt frei.

Hospital Engineering

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr