Wir können Gesundheit

Hunderte „Daumen hoch“ für Pflegekräfte

Internationaler Tag der Pflegenden

Ategris Regionalholding GmbH am 16.05.17

Daumen hoch für Pflegekräfte_02Die evangelischen Krankenhäuser in Mülheim (EKM) und Oberhausen (EKO.) nutzten den internationalen Tag der Pflegenden am 12. Mai, um die Aufmerksamkeit auf die Leistungen der Pflegekräfte zu lenken.

Hunderte Aufkleber mit einem „Daumen hoch für unsere Pflegekräfte“ haben Patienten, Besucher und Mitarbeiter in Mülheim und Oberhausen aufgeklebt. Und einige haben auch persönliche Danksagungen ergänzt: „Danke für den täglichen Einsatz für die Menschlichkeit“ oder „Die Arbeit der Pflegekräfte kann man nicht hoch genug bewerten“ oder „Macht weiter so, wir brauchen euch!“

Denn neben der Medizin ist eine qualifizierte Pflege die tragende Säule im Krankenhaus, wenn es darum geht, gesund zu werden oder Leiden zu lindern. Während ihres stationären Aufenthaltes werden die Patienten von den Pflegekräften betreut und versorgt, menschlich zugewandt und professionell. „Natürlich wissen wir, dass die Leistungen unserer Pflegekräfte von Patienten und Mitarbeitern gleichermaßen geschätzt werden, aber manchmal geht so etwas im Alltag einfach unter“, erklären die beiden Pflegedienstleitungen, Claudia Fells vom EKO. und Jörg Rebhun vom EKM: „Da war es uns wichtig, die Leistungen einmal besonders hervorzuheben“. So kam es zu der Idee, dass Patienten, Besucher und Mitarbeiter an dem Tag einen Daumen in Form eines Abziehbildes aufkleben konnten.

Mit dem Ergebnis in beiden Häusern sind die Pflegedienstleitungen sehr zufrieden. „Die vielen hundert Daumen haben uns alle sehr gefreut“, sagt Claudia Fells. „Sowohl Kollegen als auch Patienten und Besucher haben uns so gezeigt, dass sie sehr wohl wissen, wie wichtig die Arbeit der Pflegekräfte ist“, sagt Jörg Rebhun. Oder, wie es ein Besucher formuliert hat: „Daumen hoch für unsere Pflegekräfte, weil es ohne einfach nicht geht!“

Hintergrundinformation:
Der 12. Mai ist der Geburtstag von Florence Nightingale: Sie gilt als Begründerin der Pflege heute. Ihr zu Ehren wird an diesem Tag daher auch der „Internationale Tag der Pflegenden“ begangen. Jedes Jahr nutzt die Freie Wohlfahrtspflege NRW diesen Tag für eine gemeinsame Initiative. Unter dem Motto „Wir für Sie“ sollen die aktuelle Situation der ambulanten, teilstationären und stationären Pflege in NRW thematisiert werden. Ganz grundsätzlich soll verdeutlicht werden: Für eine Pflege, die sich der Versorgungssicherheit der pflegebedürftigen Menschen, der Menschenwürde und hohen Qualitätsstandards verpflichtet fühlt, braucht es verlässliche sozialpolitische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen (siehe dazu auch hier)

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr