Wir können Gesundheit

Pflegende können sich ab Mitte Mai online bewerben

Evidenz und heilkundliche Kompetenzen

Hochschule für Gesundheit am 09.05.17

Mitte Mai 2017 startet die Bewerbungsphase für den neuen Bachelor-Studiengang „Evidenzbasierung pflegerischen Handels“ für Quereinsteiger, Foto: hsg/Volker Wiciok

Mitte Mai 2017 startet die Bewerbungsphase für den neuen Bachelor-Studiengang „Evidenzbasierung pflegerischen Handels“ für Quereinsteiger, Foto: hsg/Volker Wiciok

Kliniken erkennen zunehmend den Vorteil akademisch qualifizierter Fachkräfte, um adäquat auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen reagieren und somit die Qualität der Pflege entwickeln und gewährleisten zu können. Mit dem neuen Bachelor-Studiengang ‚Evidenzbasierung pflegerischen Handelns‘, der sich noch in der Akkreditierungsphase befindet, reagiert die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum auf den sich wandelnden Gesundheitsmarkt. Im Vordergrund stehen wissenschaftliches Denken und pflegerisches Handelns auf der Grundlage von Forschung.

Ab dem Wintersemester 2017/2018 können Pflegekräfte berufsbegleitend ein Studium mit dem akademischen Titel ‚Bachelor of Science‘ absolvieren. Durch Anrechnung von Kompetenzen soll er in sechs Semestern absolviert werden können.

Eine Bewerbung ist ab Mitte Mai und bis zum 15. Juli möglich. „Mit diesem Angebot wird auch für Pflegende im Beruf eine Möglichkeit einer hochschulischen Qualifikation geschaffen, die die in der beruflichen Qualifizierung erworbenen berücksichtigt und anrechnet“ erläutert Prof. Dr. Markus Zimmermann, Gründungsdekan im Department Pflegewissenschaft der hsg.

Die Kompetenzentwicklung einer wissenschaftlich begründeten Pflege steht dabei im Fokus. Pflegerische Erkenntnisse können so gezielt in der Pflegepraxis genutzt werden. Darüber hinaus nimmt der Erwerb von Kompetenzen, die für die Ausübung heilkundlicher Tätigkeiten notwendig sind, einen hohen Stellenwert ein. Damit soll perspektivisch das Handlungsspektrum pflegerischer Tätigkeiten insbesondere in der Versorgung chronisch kranker Patienten ausgeweitet und Versorgungslücken geschlossen werden. Ein dritter wichtiger Schwerpunkt liegt im Feld pflegerischer Beratung und Anleitung.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang , zu den Studienvoraussetzungen  und zur Online-Bewerbung.

Seit dem Wintersemester 2010/2011 bietet die hsg den grundständigen Studiengang Pflege an. Studieninteressierte, die einen Ausbildungsvertrag mit einem hsg-Kooperationspartner eingegangen sind, werden von der Einrichtung zum weiteren Einschreibeverfahren für das Wintersemester 2017/2018 an die hsg gemeldet. Weitere Informationen zu diesem Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Ab Mitte Mai 2017 starten die Online-Bewerbungen für alle Studiengänge der hsg zum Start des Studiums im Wintersemester 2017/2018. Die hsg bietet aktuell acht Bachelor-Studiengänge (Ergotherapie, ‚Evidenzbasierung pflegerischen Handelns‘ (in der Akkreditierungsphase), ‚Gesundheit und Diversity‘, ‚Gesundheit und Sozialraum‘ (berufsbegleitend), Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiotherapie) sowie die Master-Studiengänge ‚Evidence-based Health Care’ und ‚Gesundheit- und Diversity in der Arbeit‘ (in der Akkreditierungsphase) an.

Informationen zum Bewerbungsverfahren bietet der Studierendenservice unter der Telefonnummer 0234-77727-382 oder per E-Mail.

Allgemeine Fragen zu den einzelnen Studiengängen und zum Studium an der hsg beantwortet die Zentrale Studienberatung unter den Telefonnummern 0234-77727-384 und -379 sowie per Mail.

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr