Wir können Gesundheit

Die Krux chronischer Schmerzen

Klinik für Schmerzmedizin lädt zum Tag der offenen Tür

am Donnerstag, 1. Juni 2017

Die Klinik für Schmerzmedizin des Klinikums Dortmund beteiligt sich am sechsten „Aktionstag gegen den Schmerz“. Betroffene, Angehörige und Interessierte erhalten am 6. Juni 2017 von 13 bis 16 Uhr auf der Station E 13 Einblick in die verschiedenen Methoden der Schmerzbehandlung und er-fahren mehr über die Ursachen von chronischen Schmerzen. Unter der Lei-tung von Dr. Carsten Meyer steht neben den Medizinern ein Team von spe-zialisierten Pain-Nurses, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Psycho-therapeuten als Ansprechpartner zur Verfügung. Auch die Selbsthilfegrup-pe „Leben mit dem Schmerz“ berät vor Ort.

Von 9 bis 18 Uhr ist am 6. Juni 2017 zudem eine Hotline für Schmerzpatienten freigeschaltet. Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 18 18 120 stehen meh-rere Dutzend renommierte Schmerzexperten aus ganz Deutschland für Fragen zur Verfügung – darunter die Mediziner des Klinikums Dortmund. Gibt es Alterna-tiven zu Medikamenten? Wer verschreibt mir eine Schmerztherapie? Wann ist eine stationäre Einweisung nötig? Diese und weitere Fragen beantworten die Experten gerne – telefonisch oder im persönlichen Gespräch.

Der „Aktionstag gegen den Schmerz“ wurde von der Deutschen Schmerzgesell-schaft e.V. ins Leben gerufen, um auf die Situation von Schmerzpatienten und deren Angehörigen aufmerksam zu machen. Die Klinik für Schmerzmedizin im Klinikum Dortmund vereint unter dem Konzept der multimodalen Schmerzthera-pie ein sehr breites Spektrum von Behandlungsmöglichkeiten.

Termin:
Tag der offenen Tür in der Klinik für Schmerzmedizin
Dienstag, 6. Juni 2017, 13 bis 16 Uhr
Station E13, Klinikum Dortmund
Gebäude E1 (alte Frauenklinik), 3. OG,
Beurhausstr. 40, 44137 Dortmund
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Versorgungsmanagement

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr