Wir können Gesundheit

Sechs Auszubildende erhalten IHK-Bestenehrung

Auszubildende geehrt

opta data Gruppe am 10.10.17

Sie zählen zu den Besten: (v. l. n. r.) Gina Koischwitz, Hendrik Ehmke, Daniel
Kobylanski, Marvin Püthe, Ingo Sewcz, Christina Dierkes (fehlt)

Engagement und Zielstrebigkeit zahlen sich aus: Gleich sechs Auszubildende der opta data Gruppe zählen in diesem Jahr zu den besten 97 Auszubildenden Essener Unternehmen. In den Abschlusszeugnissen von Christina Dierkes (Kauffrau für Büromanagement), Hendrik Ehmke (Kaufmann für Büromanagement) und Gina Koischwitz (Kauffrau im Gesundheitswesen) standen hervorragende Noten. Ebenso bei den Fachinformatikern Daniel Kobylanski, Marvin Püthe und Ingo Sewcz. Dafür zeichnete sie die Industrie- und Handelskammer zu Essen (IHK) für den Kreis Essen, Mülheim, Oberhausen mit der IHK-Bestenehrung aus. Überreicht wurde die Auszeichnung von IHKPräsidentin Jutta Kruft-Lohrengel und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerald Püchel im September in Mülheim an der Ruhr.

„Die Auszeichnung ist ein schönes Lob für unseren Einsatz während der mehrjährigen Ausbildung“, sind sich die Auszubildenden einig. „Unsere Ausbilder haben uns in dieser Zeit immer tatkräftig unterstützt.“ Während ihrer Ausbildung lernen die Auszubildenden der opta data Gruppe verschiedene Bereiche der Unternehmensgruppe kennen. „Nachwuchsförderung nimmt in der opta data Gruppe einen hohen Stellenwert ein. Das Ergebnis unserer Auszubildenden zeigt uns, wie wichtig eine optimale Förderung ist“, so Mark Steinbach, Geschäftsführer der opta data Gruppe. „Die Auszubildenden können stolz auf ihre Leistungen sein. Wir freuen uns, dass sie mit viel Engagement diese ausgezeichneten Noten erreicht haben“, betont Andreas Fischer, Geschäftsführer der opta data Gruppe.

Bereits mehrfach wurden Auszubildende der opta data Gruppe von der IHK ausgezeichnet. Die opta data Gruppe beschäftigt insgesamt 106 Auszubildende und bildet in neun verschiedenen Berufen aus.

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr