Wir können Gesundheit

Eis-Flatrate für den guten Zweck

Spende kommt Geriatrie zugute

Klinikum Dortmund gGmbH am 07.11.17

Rudolf Mintrop (Geschäftsführer des Klinikums Dortmund), Dr. Katrin Bennemann (Oberärztin der Geriatrischen Klinik), Beate Apostolou (Öffentlichkeitsarbeit im „Wohnstift auf der Kronenburg“) und Stefan Thum (Einrichtungsleiter „Wohnstift auf der Kronenburg“).

klDie heißen Tage sind vorbei, doch für die geriatrische Abteilung im Klini-kum Dortmund hat der Sommer eine angenehme Nachwirkung. Im Wohn-stift „Auf der Kronenburg“ gab es diesen August einen Tag lang Eis ohne Ende. Besucher, Anwohner und natürlich die Bewohner selbst konnten für einen geringen Beitrag so viel Eis essen, wie sie wollten. Der Erlös in Höhe von 600 Euro geht an die Klinik für Geriatrie. „Wir alle finden das Engage-ment mehr als unterstützenswert“, sagt Einrichtungsleiter Stefan Thum, der die Spende mit Beate Apostolou, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit und Organisatorin der Eis-Flatrate, übergab.

Rudolf Mintrop, Geschäftsführer des Klinikums Dortmund, bedankte sich gemein-sam mit Dr. Katrin Bennemann, Oberärztin der Geriatrischen Klinik, für die Akti-on. „Mit dem Geld schaffen wir neue Geräte für physiotherapeutische oder ergo-therapeutische Übungen an, mit denen unsere Patienten beispielsweise das Treppensteigen in sicherer Umgebung simulieren können“, so Dr. Bennemann.
Bundesweit veranstalteten die zur Alloheim-Gruppe gehörenden Residenzen den ganzen Sommer hindurch die Eis-Flatrate-Tage für den guten Zweck und verteil-ten dazu gleich mehrere Tonnen Eiscreme an alle Standorte.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr