Wir können Gesundheit

Strategieentwicklung in kommunalen Krankenhäusern

Studie von DKI und BDO

Deutsches Krankenhausinstitut e.V. am 13.11.17

Die wirtschaftliche Lage vieler kommunaler Krankenhäuser ist prekär. Fast ein Drittel der Häuser hat von 2014 bis 2016 kontinuierlich Verluste geschrieben. Wie die aktuelle Krankenhausstudie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO und des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) zeigt, ist das auch auf die politische Durchdringung der Aufsichtsräte zurückzuführen.

Die Studie belegt einen negativen Zusammenhang zwischen kommunalpolitischer Einflussnahme und dem wirtschaftlichen Ergebnis. In Krankenhäusern mit kontinuierlichen Verlusten fällt der Einfluss der Aufsichtsräte größer aus. Ein Drittel der für die Studie befragten Geschäftsführer führt einen negativen Einfluss ihrer Aufsichtsräte auf die Wirtschaftlichkeit des Krankenhauses an.

Die Studie belegt aber auch die regionalwirtschaftliche Bedeutung der kommunalen Krankenhäuser. Insgesamt 80 % der Häuser zählen zu den drei wichtigsten Arbeitgebern am Ort. Sie leisten damit wichtige Beiträge zur regionalen Wertschöpfung und Beschäftigungssicherung

Hier können Sie die Studie als pdf-Datei herunterladen.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr