Wir können Gesundheit

Wiederherstellungschirurgie des Genitals und der Harnröhre

Experten aus aller Welt zu Gast

Kliniken Essen-Mitte Ev. Huyssen-Stiftung / Knappschaft gGmbH am 29.11.17

Prof. Dr. Susanne Krege, Direktorin der Klinik für Urologie, Kinderurologie und Urologische Onkologie an den Kliniken Essen-Mitte mit Prof. Dr. Darko Kröpfl, Leiter der Sektion für Rekonstruktive Urologische Chirurgie

Wiederherstellungs-Chirurgie im Bereich des Genitals und der Harnröhre bei Kinder und Erwachsenen: International führende Urologen operieren vor laufender Kamera: Die Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie der Kliniken Essen-Mitte blickt zurück auf ein erfolgreiches OP-Seminar.

Die Verwendung von Mundschleimhaut in der Harnröhrenchirurgie, das Vorgehen bei Fehlbildungen des äußeren Genitals, die Therapie bei Kindern mit Störungen der Geschlechtsentwicklung – diese und andere spannende Themen standen im Fokus des 10. urologischen OP-Seminars Mitte November. KEM-Experten und Gast-Operateure nahmen komplizierte Eingriffe vor laufenden Kameras vor. Bei fünf OPs referierten die Ärzte dank spezialisierter Haustechnik simultan im Konferenzsaal.

Zu den europaweit anerkannten Spezialisten zählen u.a. Dr. Rados Djinovic, Präsident der Europäischen Gesellschaft für rekonstruktive urologische Chirurgie, Prof. Dr. Rita Gobet, Leiterin der kinderurologischen Abteilung des Universitätskinderspitals Zürich sowie Prof. Dr. Pippi Salle aus Katar, ehemaliger langjähriger Direktor der kinderurologischen Abteilung des „Hospital for Sick Children“ in Toronto. Prof. Dr. Darko Kröpfl, Leiter der Sektion für Rekonstruktive Urologische Chirurgie innerhalb der Klinik für Urologie, zeigt sich begeistert: „Die Eingriffe sind ideal verlaufen, auch die komplizierten OPs waren erfolgreich, den Patienten geht es gut“.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr