Wir können Gesundheit
13 Okt

25. Wissenschaftlichen Symposium für Psychotherapie

Freitag, 13. Oktober 2017 von LWL-Universitätsklinikum Bochum

Vorträge zu „Veränderbarkeit: Ändern – Verändern – Anders“

Vor 25 Jahren wurde das Wissenschaftliche Symposium für Psychotherapie eingeführt. Bis 2002 stand das Symposium unter Leitung des damaligen Ärztlichen Direktors der LWL-Klinik Dortmund, Prof. Paul Janssen. Seitdem ist der heutige Direktor der LWL-Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum, Prof. Stephan Herpertz, verantwortlich für die zweitägige Tagung. Mit seinem Leitthema „Veränderbarkeit: Ändern – Verändern – Anders“ nimmt das Jubiläumssymposium am 13. und 14. Oktober eine Aktualisierung wichtiger Themen der Psychotherapie vor. Zu Fragen wie: Hat sich die Psychotherapie in den vergangenen Jahren verändert? Was hat sich verändert und welche Entwicklungen sind zukünftig zu erwarten?

„Psychotherapie will ändern und muss sich daher mit der Frage nach der Veränderbarkeit eines Menschen auseinandersetzen“, so Prof. Stephan Herpertz. „Diese Frage geht über die Psychotherapie hinaus und berührt neben individuellen auch gesellschaftliche und kulturelle Einflüsse.“ Die Vorträge reichen von (epi)genetischen über soziologische, kulturelle bis hin zu psychotherapeutischen Themen und befassen sich mit wichtigen psychischen Störungen, unterschiedlichen Therapieverfahren und -methoden sowie Fragen der therapeutischen Beziehung, der Adhärenz und nicht zuletzt auch der Psychotherapieforschung. Veranschaulicht wird das Leitthema neben einer konkreten Dokumentation zur Veränderung eines Patienten in der Traumatherapie auch durch die Diskussion, inwieweit kulturelle Angebote Menschen verändern oder welche gesellschaftlichen Veränderungen die zunehmende Digitalisierung und die Fortschritte bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz nach sich ziehen. Zu Gast sind namhafte Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten, die das Leitthema aus sehr unterschiedlichen Perspektiven diskutieren.

Zielgruppe des Bochumer Symposiums sind seit vielen Jahren nicht nur ärztliche und psychologische Psychotherapeutinnen und -therapeuten, sondern zunehmend auch andere Berufsgruppen, die sich für die interdisziplinär gewählten Themenfelder interessieren.

Hier können Sie das Programm und die Anmeldung herunterladen


Psyche & Verhalten

Zurück zur Terminübersicht

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr