Wir können Gesundheit

Hernienzentrum zertifiziert!

Knappschaftskrankenhaus Bottrop GmbH am 08.11.17

Lukas Kamrath, Koordinator der Hernien-Qualitätssicherung und Chirurgisch-Technischer Assistent | Dr. med. Bernhard Limper, Ltd. Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie | Dr. med. Jörg Celesnik, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie | Dipl.-Kfm. Thomas Tatka, Geschäftsführer Knappschaftskrankenhaus Bottrop GmbH

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie ausgezeichnet worden. Die Hernienchirurgie hat im Knappschaftskrankenhaus Bottrop eine lange Tradition und wird in hoher Frequenz betrieben. Um die Qualität der geleisteten Arbeit transparenter zu gestalten, wurde 2014 damit begonnen, alle Daten um die Hernienoperationen in ein zentrales Register (Herniamed) einzugeben, um sich darüber auch einer externen Qualitätskontrolle zu unterziehen.
Im Rahmen dieses Zertifizierungsverfahrens war im Sommer ein bestellter Gutachter, Herr Prof. Dr. Bittner, von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. zum Audit in der Klinik. Bei einem Rundgang durch die Klinik wurden die Qualitätssicherung und Prozessabläufe geprüft. Außerdem verfolgte Prof. Bittner drei Hernienoperationen (konventionelle und minimal-invasive Leistenbruchversorgung sowie eine Zwerchfellbruchoperation).

Pro Jahr werden in der Chirurgie im Knappschaftskrankenhaus Bottrop über 400 Hernienoperationen vorgenommen. „Wir erwarten für die nächsten Jahre eine Fallzahlsteigerung im Bereich der Hernienchirurgie. Das liegt daran, dass unser Hernienzentrum zunehmend auch über die Stadtgrenzen Bottrops hinaus bekannt ist, resümiert Dr. med. Bernhard Limper, Ltd. Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und ergänzt: „Weitere Schwerpunkte der Klinik sind auch die Versorgung von Zwerchfellbrüchen und komplexen Bauchwandhernien“.

Auch Patienten stimmen zu!

Operierte Patienten werden nach einem, nach zwei und nach fünf Jahren kontaktiert und jeweils vorstellig. Über diese Methode lassen sich zukünftig auch Langzeitdaten auswerten. Im bundesweiten Vergleich der Ergebnisse, liegt das Hernienzentrum im Spitzenbereich. „Im Rahmen der persönlichen Kontaktaufnahme haben wir fast ausschließlich positive Rückmeldungen erhalten. Die Patienten fühlen sich bei uns sehr gut aufgehoben und beteiligen sich gerne an der Qualitätssicherung“, erklärt Lukas Kamrath, Koordinator der Hernien-Qualitätssicherung und Chirurgisch-Technischer Assistent.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit Herrn Prof. Dr. Bittner einen renommierten Hernienchirurgen zum Audit in unserer Klinik begrüßen durften und unser gesamtes Team für ihre tägliche Arbeit ein so positives Feedback erhalten hat“, freut sich Dr. med. Jörg Celesnik, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr