Wir können Gesundheit

Scannen, testen, Daten erfassen

DrugCheck App macht Drogenerkennung noch komfortabler

Dräger Medical Deutschland GmbH am 29.08.19

Die neue Dräger DrugCheck App vereinfacht die Anwendung des DrugCheck 3000 weiter. Mit der App können Anwender Testergebnisse in wenigen Schritten scannen, auswerten, protokollieren und archivieren. Es besteht auch die Möglichkeit, nach Videoanleitung sicher durch die Handhabung des DrugCheck 3000 geleitet zu werden, sowie das Testergebnis mit Hilfe der Smartphone-Kamera auszuwerten und zur weiteren Verwendung festzuhalten. Die DrugCheck App ist kostenlos für die Betriebssysteme iOS und Android im App Store und im Google Play Store erhältlich1.
Zusammen mit den persönlichen Daten der testenden Person und des Probanden mit Datum, Uhrzeit und den geographischen Daten, können Anwender die Ergebnisse nachhaltig und übersichtlich protokollieren. Der Datenspeicher ermöglicht es, die erzeugten Messprotokolle zu einem späteren Zeitpunkt wieder abzurufen. Mit dem Smartphone können die Daten schnell und unkompliziert weitergeleitet werden. So ist es möglich, auf Basis der Messergebnisse auch von entfernten Orten aus Handlungsempfehlungen abzugeben. Die ›Info Area‹ gibt weitergehende Antworten, etwa zur Durchführung eines Drogentests mit dem DrugCheck 3000.

Schnell und eindeutig in der Auswertung

DrugCheck 3000 ist ein Drogentest auf Speichelbasis. Er ist überall einsetzbar und benötigt keine weitere Infrastruktur. Die Anwendung ist manipulationssicher und hygienisch.Der DrugCheck 3000 testet auf bis zu sechs Substanzklassen gleichzeitig: Kokain, Opiate, Amphetamin, Metamphetamine, Benzodiazepine und Cannabis (THC). Bei einem negativen Testergebnis erscheint eine Linie neben der jeweiligen Substanzklasse (Droge). Das heißt, in der Probe wurde keine der gesuchten Substanzen detektiert. Erscheint keine Linie neben einer der Substanzklassen, ist das Ergebnis hierfür positiv. Sobald die Kontrolllinien im Sichtbereich erscheinen, kann der Anwender die Ergebnisse ablesen.

Sensitive Analyse

Von den getesteten Substanzklassen ist Cannabis die am häufigsten konsumierte Droge, mit dem am schwierigsten nachzuweisenden Wirkstoff (THC). Deshalb hat Dräger den DrugCheck 3000 für die Detektion von THC optimiert und bietet nun zwei Messoptionen an: schnell oder sensitiv. Der gesamte Testablauf dauert je nach gewähltem THC-Grenzwert (15 od. 25 ng/mL) nur 3-5 Minuten.

Jahrzehntelange Erfahrung

Dräger verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Alkoholmesstechnik und Drogennachweisverfahren. Beim DrugCheck 3000 nutzt Dräger das Testprinzip des bewährten Systems DrugTest 5000, das selbst kleinste Mengen THC zuverlässig nachweist. Hersteller des DrugCheck 3000 und der DrugCheck App ist die Dräger Safety AG & Co. KGaA

Gesundheitsmetropole Ruhr Molekulare Medizin Mikromedizintechnik

MedEcon Ruhr © 2019

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr