Wir können Gesundheit

Internationale Spezialisten für globale Kindergesundheit

Prof. Dr. Ralf Weigel hat die Zulassung für eine Ausbildung, die nur wenige Universitäten in Deutschland anbieten dürfen

Universität Witten/Herdecke am 24.10.19

Prof. Dr. Ralf Weigel

Im Juli 2020 können bis zu 15 Spezialisten für Internationale Gesundheit zum ersten Mal an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) einen Teil ihrer Ausbildung in globaler Kindergesundheit absolvieren. Prof. Dr. Ralf Weigel, der an der UW/H die Friede-Springer-Stiftungsprofessur für globale Kindergesundheit innehat, erhielt in diesen Tagen die Zulassung dafür vom International Network for Education in International Health (https://www.troped.org). „Außer der UW/H bieten nur die Charité in Berlin, die Unis Heidelberg und München sowie das Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg Kurse in diesem Netzwerk an. Ein sehr erlesener Klub also, in dem wir jetzt neu dabei sind“, ordnet er die Zusammenarbeit ein.

Teilnehmen können an dieser Ausbildung Absolventen eines Bachelorstudiums aus der ganzen Welt, wenn sie gute Englischkenntnisse haben: „Wir sprechen eben nicht nur Ärzte an, sondern auch Krankenschwestern, Hebammen, Pflegewissenschaftler oder Gesundheitsmanager. Aber auch Sozialwissenschaftler mit Interesse an Fragen der globalen Kindergesundheit können teilnehmen“, erläutert Weigel die Zielgruppe. Der Baustein, den die Ausbildung in Witten vom 6. bis zum 17. Juli 2020 beisteuert, ist die globale Kindergesundheit. Im Netzwerk gibt es Kurse zu ganz unterschiedlichen international gesundheitsrelevanten Themen wie Epidemiologie und Statistik, den Einfluss von Klimawandel auf die Gesundheit oder Projektmanagement. „Wer dieses Masterstudium angeht, kann sich sein ganz individuelles Portfolio zusammenstellen und Kontakte mit Gleichgesinnten an verschieden Unis weltweit knüpfen.

Am Anfang steht jedoch zunächst ein meist dreimonatiges Kernstudium an einer sogenannten Home Institution“, erklärt Weigel das Konzept dahinter. Mit der Teilnahme an diesem sehr anspruchsvollen Programm sieht er eine Chance für die UW/H, gut ausgebildete junge Menschen aus aller Welt an der Uni willkommen zu heißen und so die Diskussion an der UW/H zur globalen Gesundheit zu bereichern.

Informationen zum Kurs „Policy and Practice of Global Child Health“ finden sich hier: https://www.troped.org/courses/SPT–FullRecord.php?ResourceId=292 oder direkt bei Prof. Dr.med. Ralf Weigel, +49 (0)2302 / 926-770, ralf.weigel@uni-wh.de

Kinder- & Jugendmedizin Gesundheitsberufe

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 108 Queries
  • 0,783 Seconds
  • Page ID: 8042
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr