Wir können Gesundheit

Diabeteszentrum in der Top 3 der attraktivsten Abteilungen für Ärzt*innen

Bundesweites Ranking

Klinikum Dortmund gGmbH am 16.07.20

Das Diabeteszentrum im Klinikum Dortmund Nord hat es in die bundesweite Top 3 der attraktivsten Arbeitsplätze für Ärzt*innen geschafft. Punktgleich mit einer chirurgischen Abteilung in Baden-Württemberg teilt sich das Zentrum sogar Platz 2 in diesem Ranking, das jetzt im Treatfair Magazin veröffentlich wurde. Das Magazin versteht sich als Orientierungshilfe für Absolvent*innen und interessierte Mediziner*innen auf dem Arbeitsmarkt. In das Ranking flossen anonyme Bewertungen von deutschlandweit mehr als 1.800 Ärzt*innen ein. Berücksichtigt wurden bei der Umfrage insgesamt 209 Krankenhausabteilungen.

Von 100 möglichen Punkten hat das Zentrum von Dr. Alexander Risse 97,5 Punkte erreichen können. Besonderes Lob gab es für die Förderung der persönlichen Ausbildung, den respektvollen Umgang und die hohe medizinische Expertise. Zudem wurden die sehr flachen Hierarchien und klaren Absprachen hervorgehoben. „Das Arbeiten in der Abteilung ist geprägt von einem kollegialen Miteinander. Prozesse in den jeweiligen Aufgabenstellungen werden für die Mitarbeiter klar und transparent geregelt“, schreibt das Magazin.

Im Ergebnis kommen die Macher des Rankings auf das Top-Gesamturteil „sehr zufrieden“. Exzellente Bewertungen gab es in den Bereichen Mitarbeiterzufriedenheit, Arbeitsatmosphäre, Work-Life-Balance, Führungskompetenz, Wertschätzung und Fairness; dicht gefolgt von Fortbildung/Karriere, Zeit für Patient*innen und Sinnhaftigkeit der Tätigkeit. Als besondere Highlights wurden Notfalltherapien, die interdisziplinäre Behandlung des Diabetischen Fuß-Syndroms, schwer einstellbare Stoffwechselsituationen sowie die Unterstützung bei internen und externen Fortbildungen genannt.

Das Ranking erscheint mittlerweile seit 2019. In diesem Jahr war rund jeder zweite Teilnehmer zwischen 30 und 39 Jahre alt. Die Geschlechter waren nahezu gleich vertreten (Frauen 48 %, Männer 52 %). Leicht überproportional sind die Fächer der Inneren Medizin in dem Ranking zu finden, gefolgt von Anästhesie und Chirurgie.

Stoffwechsel & Ernährung

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr