Wir können Gesundheit

Pandemiebewältigung in Taiwan, Südkorea und Israel

IAT lädt internationale Experten zur Diskussion beim Gesundheitskongress SALUT!

Westfälische Hochschule am 02.03.21

Strategien der Pandemiebewältigung in Taiwan, Südkorea und Israel stellt das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) am 9. März beim virtuellen Gesundheitskongress SALUT! vor. Damit rücken demokratische Länder in den Vordergrund, die den Mut zur offensiven Nutzung digitaler Techniken haben, bei denen aber auch bisherige Pandemieerfahrungen, die Förderung von Gesundheitskompetenz sowie besondere Präventions- und Schutzkonzepte für ältere und pflegebedürftige Menschen eine Rolle bei der Pandemiebekämpfung spielen.

Beiträge kommen unter anderem von: Prof. Dr. Kuyen Lin, National Open University, Taipeh/Taiwan, Prof. Dr. Sunkyo Kwon, Hanyang University, Seoul/Südkorea, Prof. Dr. Eyal Zimlichman, MSc, Sheba Medical Center, Tel Aviv/Israel (tbc), Dr. Cheng-Hua Bai, Dr. Bai Consulting, Saarbrücken. Moderiert wird die Diskussion von Dr. Peter Enste, Leiter des IAT-Forschungsschwerpunkt Gesundheitswirtschaft, der seit mehreren Jahren gute Kontakte zu den Expertinnen aus Südostasien pflegt.

Weiteren Themen des Kongresses: Praxisberichte für Präventionskonzepte für soziale Brennpunkte in Deutschland, Digitale Angebote gegen die Pandemie in Kitas und sozialen Randgruppen, Konkrete Schutzkonzepte für stationäre und ambulante Alten- und Eingliederungshilfen.

Die halbtägige Veranstaltung findet im Rahmen des Saarbrücker Gesundheitskongresses „SALUT! DaSein gestalten“ statt und wird unterstützt von der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft aus Rostock-Warnemünde. Das Netzwerk Deutsche Gesundheitsregionen e. V. sowie die Ruhrgebietskonferenz Pflege engagieren sich ebenso als Programm- und Unterstützungspartner wie das Institut Arbeit und Technik (IAT).

Aktuelle Informationen zum Programm und zu den Anmeldemodalitäten finden Sie unter: www.salut-gesundheit.de . Für die Teilnahme an der Veranstaltung „Gesundheit konkret – Lösungen aus der Praxis für die Praxis.“ am 09.03.2021 fällt keine Teilnahmegebühr an.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 105 Queries
  • 0,770 Seconds
  • Page ID: 10683
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr