Wir können Gesundheit

Deutsche Gesellschaft für Psychologie verleiht den BetreuerInnen-Preis der Fachgruppe Klinische Psychologie an eine Wittener Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie

Universität Witten/Herdecke am 28.05.21

Prof. Dr. Christina Hunger-Schoppe

Prof. Dr. Christina Hunger-Schoppe, die an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) das Zentrum für Psychische Gesundheit und Psychotherapie leitet, erhielt auf der diesjährigen Tagung der Fachgruppe Klinische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie den BetreuerInnen-Preis. Dieser Preis wird seit 2012 von den Jungmitgliedern der Fachgruppe vergeben und zeichnet besonders engagierte Betreuerinnen und Betreuer von Promotionen aus. Grundlage des Preises ist eine Online-Befragung, in der Doktorandinnen und Doktoranden ihre Betreuungspersonen nominieren und bewerten können.

„Das ist eine wunderbare Nachricht für das Department für Psychologie und Psychotherapie“ freut sich Thomas Ostermann, Leiter des Departments, über diese Auszeichnung. „Gerade der Bereich der Nachwuchsförderung ist ein für das Department wichtiger Bereich, den wir nachhaltig stärken wollen. Die Auszeichnung für Prof. Hunger-Schoppe ist dafür eine tolle Bestätigung.“

Auch die Preisträgerin, die erst vor acht Monaten an die UW/H auf den Lehrstuhl für Klinische Psychologie III berufen wurde, fühlt sich durch die Auszeichnung bestärkt: „Ich sehe diesen Preis auch als Motivation, die patientenorientierte Forschung in der klinischen Psychologie an der UW/H weiter auszubauen, um so jungen Menschen optimale Voraussetzungen für eine akademische Laufbahn zu bieten.“

Niels Braus, Doktorand von Prof. Hunger-Schoppe ergänzt: „Alle in unserem Team freuen sich sehr, dass die herausragende Betreuung von Frau Hunger-Schoppe so honoriert wurde. Wir danken den Jungmitgliedern für die Organisation rund um die Preisvergabe.“

Psyche & Verhalten

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 103 Queries
  • 0,812 Seconds
  • Page ID: 11259
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr