Wir können Gesundheit

Online-Hospitation lockt Mediziner aus der ganzen Welt virtuell in den OP des St. Anna Hospital Herne

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 12.05.21

Online-Hospitation im OP des St. Anna Hospital Herne: Die Experten des Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe gaben digital detaillierte Einblicke in vollendoskopische Operationsmethoden an Hals- und Lendenwirbelsäule.

Am Dienstag, den 11.05.2021, öffnete der OP des St. Anna Hospital Herne seine virtuellen Türen für Chirurgen aus aller Welt. Im Rahmen einer Online Hospitation erhielten interessierte Mediziner die Möglichkeit sich fortzubildend und den Experten des Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie dank Live-Übertragung über die Schulter zu schauen. Vor der Kamera wurden vollendoskopische Operationsmethoden an Hals- und Lendenwirbelsäule gezeigt, diese OP-Verfahren wurden in Herne entwickelt.

Vietnam, Brasilien, Russland, Portugal – Die Online-Hospitation des Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe versammelte über 70 Chirurgen aus der ganzen Welt vor den Bildschirmen. Sie alle schauten in einen der OP-Säle des St. Anna Hospital Herne, wo erfahrene Experten vollendoskopische Operationsmethoden an Hals- und Lendenwirbelsäule demonstrierten, die als Live-Übertragung verfolgt werden konnte. Die Fortbildung hat im St. Anna Hospital Herne bereits Tradition, bereits seit vielen Jahren lernen Chirurgen diese OP-Verfahren in Herne. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Veranstaltung jedoch nicht wie gewohnt an zwei Tagen und vor Ort stattfinden. Stattdessen wurde zunächst der erste Tag der Fortbildung durchgeführt und die Zuschauer hatten die Möglichkeit, virtuell die Operationen zu verfolgen und Fragen zu stellen. Der zweite Tag – an dem die Teilnehmer selber die Möglichkeit zur Übung der gezeigten OP-Methoden haben – wird nachgeholt.

Spitzenreiter bei endoskopischen Operationen im Bereich der Wirbelsäule

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesen Zeiten die Möglichkeit hatten, den Teilnehmern einen digitalen Einblick in unseren OP zu geben und unsere langjährigen Erfahrungen im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie weiterzugeben“, erklärt Dr. Martin Komp, Leitender Oberarzt des Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe. Er und das Team zeigten Operationen bei einem Bandscheibenvorfall und einer Spinalkanalstenose. Das St. Anna Hospital Herne ist weltweit die Klinik mit den meisten endoskopischen Operationen im Bereich der Wirbelsäule und verfügt damit über eine besondere Expertise in diesem Bereich.

Wissen aus Herne wird in Trainingszentren gelehrt

Die vorgestellten Verfahren wurden durch die Experten um Priv.-Doz. Dr. Sebastian Rütten, Direktor des Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe im St. Anna Hospital Herne entwickelt und seitdem kontinuierlich verbessert. Viele der Verfahren werden mittlerweile weltweit eingesetzt. Aus diesem Grund sind die Experten aus Herne in den letzten Jahren regelmäßig in andere Länder gereist. In Trainingszentren in den USA und Thailand führten sie Mediziner in ihre OP-Techniken ein. Besonders nachgefragt bleiben jedoch die Trainingseinheiten in Herne, weil die Methode hier entwickelt wurde und in jeder Schulung garantiert einer der Pioniere sein Wissen weitergibt.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 103 Queries
  • 0,777 Seconds
  • Page ID: 11140
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr