Wir können Gesundheit

Geringere Sterblichkeit dank zertifizierter Abläufe

Ategris Regionalholding GmbH am 17.12.21

Unter dem Dach des rezertifizierten Viszeralonkologischen Zentrums des Evangelischen Krankenhauses Mülheim (EKM) befinden sich die Zentren für Darmkrebs und Pankreaskrebs, in dem Betroffene mit Krebserkrankungen behandelt werden.

Prof. Dr. Heinz-Jochen Gassel, Leiter des Zentrums und Chefarzt der Chirurgischen Klinik, ©EKM

Dieses Zentrum ist jetzt erfolgreich von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) rezertifiziert worden. Dabei wurden die fachlichen Anforderungen für die Behandlung einer Tumorerkrankung und die Qualitätsmanagementsysteme überprüft, um sicherzustellen, dass die onkologischen Patientinnen und Patienten bestmöglich betreut werden. „Diese Rezertifizierung zeigt unseren Patientinnen und Patienten, dass wir ihnen verlässliche und höchste  Qualität bieten – und sie bestätigt unseren Teams, dass wir unsere Arbeit sehr gut machen“, sagt Prof. Heinz-Jochen Gassel, Leiter des Zentrums und Chefarzt der Chirurgischen Klinik.

Dass zertifizierte Zentren verlässliche Qualität bieten, zeigen auch die Zahlen, betont Prof. Gassel. „Das Gesamtüberleben von Darmkrebspatienten an zertifizierten Darmkrebszentren ist beispielsweise tatsächlich deutlich höher als an nicht zertifizierten Zentren.“

In den Zentren im EKM arbeiten Expertinnen und Experten fach- und berufsgruppenübergreifend zusammen. Die Prozesse sind auf ihre Qualität überprüft, die Teams und die Abläufe sind eingespielt. „Jede Patientin und jeder Patient durchläuft ein festgelegtes Prozedere – erhält aber gleichzeitig ein individuelles Therapiekonzept, in dem wir gemeinsam die beste Lösung für jeden finden“, sagt Prof. Gassel. „Dabei bringen alle ihr jeweiliges Fachwissen und ihre Erfahrungen ein.“

Von der Zertifizierung profitieren laut Prof. Gassel alle Patientinnen und Patienten – nicht nur diejenigen mit Darm- oder Pankreaskrebs. „Denn wir nutzen für die Versorgung die gleichen überprüften und bewährten Strukturen und Abläufe. Gleiches gilt für das Komplikationsmanagement, das in unserem Haus sehr gut ist, wie die Rezertifizierung bestätigt.“ Wenn es zu Komplikationen kommt, steht an sieben Tagen die Woche, 24 Stunden am Tag ein Team bereit, das die passende Lösung findet – auch an Wochenenden und Feiertagen.

Krebs

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 97 Queries
  • 0,768 Seconds
  • Page ID: 12298
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr