Wir können Gesundheit

DKI Krankenhaus-Pool zu Problemlagen deutscher Krankenhäuser

Deutsches Krankenhausinstitut e.V. am 05.09.22

Aktuell fühlen sich 93 % der deutschen Krankenhäuser von der Bundesregierung nicht hinreichend unterstützt. Angesichts einer äußerst angespannten personellen und wirtschaftlichen Lage halten sie eine grundlegende Struktur- und Finanzierungsreform im Krankenhausbereich für dringend notwendig.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Krankenhaus-Pool des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI), einem Online-Tool für Blitzumfragen zu tagesaktuellen Themen. An der Repräsentativbefragung beteiligten sich bundesweit 274 Krankenhäuser ab 50 Betten.

In der aktuellen Situation treffen Preissteigerungen bei den Sachkosten die Häuser besonders hart. Fast kein Krankenhaus kann die aktuellen Kostensteigerungen aus den regelhaften Erlösen dauerhaft finanzieren. Zusätzlich konnten 87 % der Häuser in den vergangenen zwei Jahren keine ausreichenden Rücklagen bilden. Daher ist die Liquiditätssituation der Krankenhäuser momentan sehr angespannt.

Für die PDF-Datei mit den kompletten Ergebnissen klicken Sie bitte hier.

Informationen und Teilnahmeformular zum DKI Krankenhaus-Pool finden Sie → hier.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr