Wir können Gesundheit

Neue Geschäftsstelle in Münster eröffnet

adesso SE am 01.09.22

Der IT-Dienstleister adesso hat ab Oktober 2022 auch einen Sitz in Münster. Die neue Geschäftsstelle wird in den oberen Etagen des markanten Büroturms der DZ HYP an der Weseler Straße residieren. Es ist bereits der neunte adesso-Standort in Nordrhein-Westfalen und die insgesamt 27. Geschäftsstelle des Unternehmens in Deutschland. Mit der Niederlassung folgt adesso seiner Devise, möglichst in der Nähe der Kunden und des akademischen Nachwuchses in Universitätsstädten zu agieren.

adesso bezieht in Münster die obersten Etagen des bekannten Turms der DZ HYP, die in der Basis des Büroturms („Cube 1“) residiert. (Copyright: Privat)

adesso bezieht in der Uni- und Studentenstadt Münster die obersten Etagen des bekannten DZ-HYP-Turms (ehemals WGZ BANK/WL BANK). Dieser präsentiert sich nach umfassender Sanierung unter dem neuen Namen „Cube 1“ als modernes Multi-Tenant-Gebäude. Mit imposanten 48 Metern Höhe, über insgesamt 23.000 Quadratmetern Nutzfläche und einer Fassade mit goldglänzenden Aluminium-Elementen ist das rundum sanierte Gebäude ein weithin sichtbares Leuchtturm-Projekt.

Zum Hingucken möchte Standortmanager Daniel Wohlfarth in der Tat verleiten, denn der Diplom-Betriebswirt plant, mit rund 40 Personen hier zu starten und das Team vor Ort auf bis zu 200 Mitarbeitende auszubauen: „Wir adressieren als mehrfach ausgezeichneter und attraktiver Arbeitgeber Absolventen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), eine der fünf größten Unis in Deutschland, genauso wie die der hier ansässigen Fachhochschulen. Wir wollen die jungen Leute hier entwickeln. Zudem ist Münster ein bedeutender Forschungsstandort. Dieses Umfeld verspricht uns die hochqualifizierten Fachkräfte, die wir als datengetriebenes Unternehmen für unsere Digitalisierungsprojekte in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung suchen.“

adesso: nah an den Kunden des Finanzsektors

Am Standort Münster betreut adesso als Migrationspartner den Provinzial Konzern bei der Ablösung der Großrechner-basierten Systemlandschaft. Dazu wurde ein dreijähriger Rahmenvertrag zwischen dem Versicherer und dem IT-Dienstleister vereinbart.

Auch die Vermieterin von adesso im „Cube 1“, die DZ HYP, die in der Basis des Büroturms ihren Münsteraner Sitz hat, ist ein Kunde von adesso: Die Immobilien- und Pfandbriefbank in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken wird vom Implementierungspartner adesso seit Anfang des Jahres bei der Automatisierung von Prozessen und für den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft unterstützt. Ein weiterer Kunde sitzt ganz in der Nähe: Die Westdeutsche Lotterie (WestLotto), für die adesso das Spieleportal konzipierte, ist in der Nachbarschaft am Sentmaringer Park ansässig.

Für Standortmanager Daniel Wohlfarth stellt die neue Nähe zu diesen wichtigen Key-Kunden im Finanzsektor ein großes Plus der neuen Geschäftsstelle dar. Als ehemaliger IT-Entwicklungsleiter der WL Bank, mit der DG HYP (später: DZ HYP) fusioniert, ist der heutige adesso-Bereichsleiter in der Münsteraner Bankenszene gut vernetzt und freut sich darauf, „ab sofort die lokalen Kontakte noch besser pflegen zu können“. Ohnehin ist das neue Büro dafür hervorragend geeignet: Im Erdgeschoss kann adesso auch die großzügigen öffentlichen Bereiche, wie Empfang, Kantine („Cube Inn“) und Konferenzräume, mitnutzen und sich so mit Kunden und Gästen treffen und vernetzen.

Wohlfarth empfindet den Standort rundum als einen Glücksgriff, was auch eine persönliche Note hat. So schwärmt der gebürtige Münsteraner: „Schon in meiner Kindheit war das Hochhaus mein absolutes Traumbüro, weil man da so einen großartigen Blick über ganz Münster hat.“ Und als adesso-Standortleiter heute, genau an diesem Ort, ergänzt er: „Als End-to-End-Dienstleister können wir hier mit lokaler Erreichbarkeit den Digitalisierungsbedarf des Münsterlandes in allen Branchen bedienen. Das Münsterland ist noch kein ausgesprochener Hightech-Standort, verzeichnet aber eine stark gestiegene Nachfrage nach Digitalisierungslösungen.“

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr