Wir können Gesundheit

148 angehende Pflegekräfte bei ihrem Start in die Ausbildung begrüßt

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 2. August 2023

Die Pflege von morgen mitgestalten – diesem Berufswunsch gehen nun insgesamt 148 neue Pflegeauszubildende in der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr nach. In den kommenden drei Jahren erwartet sie eine Mischung aus theoretischem und praktischem Lernen, das sie auf ihre Arbeit als Pflegefachfrauen- und männer vorbereitet. Das Besondere an der Ausbildung ist, dass sich die Auszubildenden neben der Gesundheits- und Krankenpflege auch auf die Kinderkrankenpflege und Altenpflege spezialisieren können.

In den kommenden drei Jahren bildet die St. Elisabeth Gruppe 148 neue Auszubildende zu Pflegefachfrauen und -männern aus.
In den kommenden drei Jahren bildet die St. Elisabeth Gruppe 148 neue Auszubildende zu Pflegefachfrauen und -männern aus.

Den menschlichen Körper kennenlernen, Patienten betreuen, medizinische Tätigkeiten erlernen – all dies sind Dinge, die auf die 148 angehenden Pflegekräfte während der dreijährigen Ausbildung in der St. Elisabeth Gruppe zukommen. Sie erhalten vielfältige Einblicke in alle Bereiche der Pflege – von der Kinderkrankenpflege über die Altenpflege bis hin zur ambulanten Pflege.

Praxis- und Theoriephasen im Wechsel: Betreuung durch Praxisanleiter und Dozenten

Die Praxiseinsätze absolvieren die Auszubildenden in den Einrichtungen der St. Elisabeth Gruppe. Dazu zählen neben den drei Krankhäusern der Vollversorgung – dem St. Anna Hospital Herne, dem Marien Hospital Witten und dem Marien Hospital Herne – auch zwei Spezialkliniken, Einrichtungen für Senioren, zwei Hospize sowie ein ambulanter Pflegedienst sowie mehrere Kooperationspartner. Unterstützt werden sie dabei von den Praxisanleitern der jeweiligen Einrichtung.

Das theoretische Wissen bekommen sie an der Pflegeschule des Campus der St. Elisabeth Gruppe vermittelt. Auf dem Lehrplan stehen Fächer wie Anatomie und Physiologie, in denen sie die Funktionen und Abläufe des menschlichen Körpers erlernen, aber auch Lerneinheiten zur Feststellung des Pflegebedarfs eines Patienten sowie zur Planung und Durchführung von Pflegeprozessen. Auch der richtige Umgang mit Patienten wird vermittelt.

„Die Auszubildenden haben während der Ausbildung die Möglichkeit herauszufinden, welcher Bereich der Pflege ihnen am meisten zusagt und wo ihre individuellen Stärken liegen“, sagt Sabine Dreßler, Leitung der Pflegeschule der St. Elisabeth Gruppe.

Vielfältige und sichere Jobaussichten nach der Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung schließt mit einem schriftlichen und mündlichen Examen ab. Nach erfolgreichem Abschluss dessen und der Übernahme stehen den ausgebildeten Pflegefachfrauen- und männern vielfältige Karrieremöglichkeiten und spannende Einsatzbereiche in der St. Elisabeth Gruppe offen.

Dazu zählen beispielswiese Weiterbildungen in spezialisierten Bereichen der Pflege, zum Beispiel in der Intensivmedizin oder Endoskopie, sowie einem berufsbegleitenden Studium der Pflegewissenschaft oder Pflegepädagogik. Letzteres qualifiziert zu einer Lehrtätigkeit am Campus der St. Elisabeth Gruppe.

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft in der St. Elisabeth Gruppe startet in diesem Jahr noch zum 01. September, 01. Oktober und 01. Dezember.

Gesundheitsberufe

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr