Gesundheitsmetropole Ruhr Tourbook online

AWK wählt Prof. Dr. Dr. hc. Gerd Heusch zum Sekretar und Vizepräsidenten

Universitätsmedizin Essen am 6. Oktober 2023

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste (AWK) hat den Mediziner und Pathophysiologen Prof. Dr. Dr. hc. Gerd Heusch zum Sekretar der Klasse Naturwissenschaften und Medizin gewählt. Darüber hinaus übernimmt er das Amt als einer von drei Vizepräsidenten der AWK. Der 68-jährige ist Direktor des Instituts für Pathophysiologie an der Universität Duisburg-Essen (UDE) und dem Universitätsklinikum Essen (UK Essen). Bereits seit 2012 ist er Mitglied der Akademie und seit 2019 Sprecher der Fachgruppe Medizin.
Anders als die Leopoldina ist die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste kein Verein, sondern eine Körperschaft öffentlichen Rechts, und in ihren 4 Klassen ist die Mitgliedschaft auf je 50 ordentliche Mitglieder streng begrenzt. Die Akademie nimmt in ihre Reihen nur Forschende auf, die in ihren Fachgebieten durch herausragende Forschungsarbeit oder künstlerische Exzellenz herausragen. Laut Gesetz dient die Akademie dem Austausch ihrer Mitglieder untereinander und berät die Landesregierung bei der Förderung von Wissenschaft und Kunst. Dazu gehören die Anregung wissenschaftlicher Forschungsvorhaben und die Verleihung von Preisen für herausragende wissenschaftliche oder künstlerische Leistungen.

Seit Ende September steht Prof. Heusch nun als Sekretar der Klasse „Naturwissenschaften und Medizin“ mit 50 Mitgliedern vor. In dieser Gruppe finden sich unter anderem der Nobelpreisträger für Chemie, Prof. Dr. Benjamin List, und zwei Gewinner der Fields Medaille, die beiden Mathematiker Prof. Dr. Gerd Faltings und Prof. Dr. Peter Scholze. Die Klasse für Naturwissenschaften und Medizin umfasst neben der Medizin noch fünf weitere Fachgruppen: Mathematik und Informatik, Physik und Astronomie, Chemie, Biologie und Geo- und Umweltwissenschaften.

Neben Prof. Heusch sind noch zwei weitere Mediziner der UDE ordentliche und damit auf Lebenszeit gewählte Mitglieder der AWK: Prof. Dr. Karl Lang, Direktor des Instituts für Immunologie (seit 2015) und Prof. Dr. Stephan Lang, Direktor der Klinik für Hals-Nasen‐ und Ohrenheilkunde (seit 2023).

„Ich fühle mich geehrt und freue mich auf die neue verantwortungsvolle Aufgabe. Ich möchte insbesondere die öffentliche Sichtbarkeit zumindest der Klasse NM bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben verbessern und plane daher auch für die Öffentlichkeit zugängliche Veranstaltungen“, so Prof. Heusch.

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit Wir können Gesundheit

Eine TOUR durch die Gesundheitsmetropole Ruhr

Hier gelangen Sie zur PDF des Tourbooks. Sie können aber auch direkt in den unten stehenden Kapitel beginnen.