Wir können Gesundheit

MDR-SUPPORT@NRW

Unterstützungsmaßnahmen für die nordrhein-westfälische Medizintechnik-Branche im Kontext der MDR und IVDR

Themenfeld

MDR-SUPPORT@NRW

Unterstützungsmaßnahmen für die nordrhein-westfälische Medizintechnik-Branche im Kontext der MDR und IVDR

Aktuell wird die Medizintechnikbranche mit tiefgreifenden Veränderungen konfrontiert: Die neuen EU-Verordnungen EU-MDR, 2017/745 und EU-IVDR, 2017/746 sollen eine Verbesserung der Sicherheit und Qualität von Medizinprodukten und In-Vitro-Diagnostika auf dem europäischen Markt gewährleisten, stellen die Branche jedoch gleichzeitig vor große Hürden.

Trotz entsprechender Übergangsfristen drängt die Zeit zur Umstellung. Um die nordrhein-westfälische Medizintechnikbranche zu entlasten, wurde deshalb unter Leitung der MedEcon Ruhr das Projekt MDR-Support@NRW in Kooperation mit den Gesundheitsregionen Aachen, Südwestfalen und Münster ins Leben gerufen.

Übergeordnetes Ziel ist es, Wissen und Expertise zu erschließen und gebündelt zur Verfügung zu stellen, um die Branche bei der Umsetzung der Verordnungen zu unterstützen. Konkret heißt das:

  • Aufbau einer umfassenden Informationsplattform
  • Entwicklung eines „Digitalen Kompass’“ als Hilfestellung für die klinische Bewertung
  • Aktive Vernetzung der Akteure sowie die Initiierung von Kooperationen

Basis dieser Maßnahmen bildet der NRW-spezifische Bedarf. Erste Abfragen diesbezüglich erfolgten auf der MEDICA 2021 und im Rahmen eines Workshops und unterstreichen den großen Bedarf in Hinblick auf die klinische Bewertung, der technischen Dokumentation sowie den Engpass bei den Benannten Stellen. Weitere landesspezifische Hürden sollen laufend erfasst werden, um die Angebote passend aufzubereiten. Teil dessen wird eine entsprechende Umfrage sein.

Bei dieser Bedarfserhebung und dem weiterführenden Aufbau eines Netzwerks sowie wertschaffender Kooperationen sind wir auf Sie angewiesen! Wir freuen uns, wenn Sie direkt mit uns in den Austausch treten und Ihre Erfahrungen und Herausforderungen bzgl. der neuen Verordnungen mit uns teilen, um die Probleme gemeinsam bewältigen zu können.

RWP-Programm fördert Beratungen zur Kompetenzvermittlung und Umsetzung von MDR & IVDR

Im Rahmen des Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramms (RWP) fördert das Land Beratungen zur Kompetenzvermittlung und Umsetzung von MDR-/IVDR-Vorgaben. Für einzelne Maßnahmen stehen bis zu 7.500 € pro Antragsteller zur Verfügung. Für die Beratung können Beratungsunternehmen mit einschlägiger Beratungskompetenz frei gewählt werden. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gemäß KMU-Definition der EU, die mehr als 5 Jahre (mit Ausnahme der MDR/IVDR-Beratungen) operativ tätig sind.

Das Antrags- und Bewilligungsverfahren wird von der NRW.BANK getragen. Die Antragsformulare und weitere Förderinformationen stellt die NRW.Bank auf ihrer Internetseite zur Verfügung. Die Anträge zur Beratungsförderung können interessierte Medizintechnik-Unternehmen und Startups noch bis zum 30. Juni 2022 stellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Christoph Monfeld oder Dr. Carolin Drees.

Gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen

Alle Projekte und Initiativen

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr