Wir können Gesundheit
24 Jan

EU-Projekt zum Thema Detektion Multiresitenter Keime

Mittwoch, 24. Januar 2018, 09:30 bis 15:00 von Helios Universitätsklinikum Wuppertal

Zielgruppe

Hersteller, die ICT Produktlösungen für die frühzeitige Detektion von multiresistenten Keimen entwickeln können und in diesem Bereich eine Expertise haben

Anmeldung

antisuperbugs.aquas@gencat.cat

Ansprechpartner Team ANTISUPERBUGS

in Deutschland Maren Geissler (Helios Universitätsklinikum Wuppertal) +49 173 587 09 18
in Spanien Jean Patrick Mathieu (AQUAS): +34 935 513 477

Kurzinfo

ANTI-SUPERBUGS wird von einem Konsortium bestehend aus Beschaffern (Einkäufern) im Gesundheitswesen geleitet

  • aus Spanien,
  • Deutschland,
  • Italien
  • und Großbritannien.

Das Projekt zielt darauf ab, intelligente ICT-Lösungen zu entwickelt, um das Vorhandensein von resistenten Mikroorganismen in Echtzeit an die Endnutzer als Feedback zurück zu spiegeln damit diese frühzeitiger Therapie- und Präventionsmaßnahmen einleiten zu können. Zusätzlich soll das System die elektronische Information vorteilhaft für das Gesundheitswesen nutzbar machen.

Im Zuge des sogenannten PCP-Verfahrens werden F&E Dienstleistungsverträge ausgeschrieben und an Herstellerfirmen vergeben:
1) Lösungsdesign
2) Prototyping
3) Original-Entwicklung und -Verfahren Validierung & Prüfung
Diese werden entsprechend der sogenannten PIN Ausschreibung vergütet.

Das Besondere: die Hersteller erhalten einen genauen Funktionalitäten und Anforderungskatalog, der Beschreibt, welche Ansprüche an die Technologie gestellt werden und welche Entwicklungsziele erreicht werden müssen, damit die Gesundheitseinrichtungen später im Prozess die ICT Lösungen einkaufen.

Hintergrund

Das Projekt wird ko-finanziert durch das EU H2020 Programm.
Derzeit sind u.a. 8 Beschaffungseinrichtungen beteiligt
– Institut Català d’Oncologia,
– Universitaetsklinikum Aachen,
– HELIOS Klinikum Wuppertal,
– Sheffield Teaching Hospitals NHS Foundation Trust,
– Provincia Autonoma di Trento,
– Manchester University Hospitals NHS Foundation Trust,
– Fundació Mutua de Terrassa
– und das türkische Gesundheitsministerium
Darüber hinaus sind Partner mit einschlägiger Expertise in den Bereichen öffentliches Beschaffungswesen und Technolgoie integriert. Koordinator des Konsortiums ist AQuAS.

Hinweis Die Veranstaltung ist kombinierbar mit der Veranstaltung STARS (gleiche Zeit und Ort)

Der allgemeine Flyer kann hier heruntergeladen werden.

Bitte per o.g. E-Mail kurz anmelden.

Gesundheitsmetropole Ruhr

Alle Termine

MedEcon Ruhr © 2021

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr