Wir können Gesundheit
22 Apr

Kostenfreie Weiterbildung: Personalentwicklung im Krankenhaus

Donnerstag, 22. April 2021 von Deutsches Krankenhausinstitut e.V.

In dieser Weiterbildung erhalten Sie nicht nur das notwendige Orientierungswissen zum Thema Personalentwicklung mit den spezifischen Besonderheiten des Krankenhauses. Diese Weiterbildung lebt von Ihren Erfahrungen und unterstützt Sie durch Expert*innen aus Lehre und Praxis bei der Reflexion und Analyse der eigenen betrieblichen Situation. Die Weiterbildung Personalentwicklung im Krankenhaus findet im Rahmen des Projektes TransKoK statt. Das DKI ist daran beteiligt und bietet interessierten Mitarbeiter*innen und Personaler*innen in Krankenhäusern die Möglichkeit daran teilzunehmen.

Inhalt und Module der Weiterbildung:

Die Weiterbildung besteht aus 10 Modulen (je zwei Tage), Praxisaufträgen und vier begleitenden Tagen zur kollegialen Beratung:

1. Einführung in die Grundlagen der Personalentwicklung
2. Personalgewinnung
3. Kompetenz- und Bildungsmanagement
4. Lernprozesse gestalten
5. Teamentwicklung
6. Personalentwicklung als Führungsaufgabe
7. Mentoring und Coaching
8. Innovation durch Beteiligung
9. Veränderungsmanagement
10. Controlling in der Personalentwicklung

Wählen Sie einzelne Module aus oder absolvieren Sie 6 Module (aus Pflicht- und Wahlmodulen) und nehmen Sie an der kollegialen Beratung teil, um ein Zertifikat zu erwerben.

Start: 22. April 2021 (Modul 1 „Grundlagen der Personalentwicklung“)

Teilnehmeranzahl: Maximal 20

Kosten: Angebote von TransKoK werden über den ESF gefördert und sind kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung:
Sie möchten weitere Informationen über unsere Weiterbildung erhalten? Werfen Sie einen Blick auf die TransKoK-Homepage. Klicken Sie dazu bitte ➔ hier oder schreiben Sie uns eine
E-Mail transkok@transfer-projekte.de.

Gesundheitsberufe

Alle Termine

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 97 Queries
  • 0,786 Seconds
  • Page ID: 10717
  • Template: single-termine.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr