Wir können Gesundheit
18 Apr

Schnittstellenmanagement zwischen Praxis und Klinik

Mittwoch, 18. April 2018, 16:00 von St. Elisabeth Gruppe GmbH

Die Frauenklinik des Marien Hospital Witten lädt am Mittwoch, dem 18.04.2018, niedergelassene Ärzte zur Fortbildung „Zentren der Frauenklinik: Schnittstellenmanagement zwischen Praxis und Klinik“ ein. Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, einen Einblick in das Behandlungsspektrum der spezialisierten Zentren der Frauenklinik zu erhalten.

Das Team um Chefarzt Prof. Dr. Sven Schiermeier möchte insbesondere über neue minimal-invasive Verfahren in der Kontinenz- und Myomtherapie informieren, die im zertifizierten Kontinenz- und Beckenbodenzentrum sowie im Myomzentrum zum Einsatz kommen. Unter Myomen versteht man gutartige Wucherungen in der Gebärmutter. Minimal-invasive Techniken beherrschen zunehmend die operativen Eingriffe im gynäkologischen Krebszentrum des Marien Hospital Witten. Dank moderner 4K-Technik ist ein präzises onkologisches Operieren möglich.
Darüber hinaus werden die Wittener Spezialisten die Behandlungsmöglichkeiten des zertifizierten klinischen Endometriosezentrums sowie des Perinatalzentrums (Level 1) näher vorstellen.

Die Fachfortbildung beginnt um 16.00 Uhr und findet im Marien Hospital Witten, Medienraum Gebäude B, Marienplatz 2, 58452 Witten statt. Informationen und Anmeldung unter Fon 02302 – 173 – 1323.


Gesundheitsmetropole Ruhr

Zurück zur Terminübersicht

MedEcon Ruhr © 2018

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr