Wir können Gesundheit
14 Mrz

Sportorthopädie rund um das Kniegelenk

Mittwoch, 14. März 2018, 16:00 von St. Elisabeth Gruppe GmbH

Experten der St. Elisabeth Gruppe informieren

Am Mittwoch, den 14. März 2018, dreht sich im Kongresszentrum der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr alles um das Thema Sportorthopädie rund um das Kniegelenk. Das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie möchte die aktuellen Entwicklungen der letzten Jahre vorstellen und lädt dazu Orthopäden, Physiotherapeuten und Interessierte zu einer Fortbildungsveranstaltung ein.
Jedes Jahr suchen zahlreiche Patientinnen und Patienten das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe wegen einer sportbedingten Knieverletzung auf. „Typische Krankheitsbilder sind hier zum Beispiel Kreuzbandverletzungen vom Skifahren oder Fußballspielen sowie Überlastungsschäden bei ambitionierten Marathonläufern oder Rennradfahrern“, erklärt Prof. Dr. Georgios Godolias, Leiter des Zentrums.
Im Rahmen der Veranstaltung möchten Prof. Godolias und sein Team die neuesten Behandlungsmöglichkeiten vorstellen, die sich in diesem Bereich in den letzten Jahren entwickelt haben. So geht es unter anderem um die Therapie einer Patellaluxation, wenn also die Kniescheibe (Patella) aus dem Gelenk springt sowie um OP-Techniken bei einem Kreuzbandriss.

Die anschließende Live-Übertragung einer Operation der vorderen Kreuzbandplastik mit anatomischer Bohrkanalplatzierung und neuartiger, variabel einstellbarer Fixierungstechnik aus dem Operationssaal macht die Theorie erlebbar.

Zum Abschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten. Ein gemeinsames Abendessen rundet den Abend ab. Die Fortbildungsveranstaltung beginnt um 16.00 Uhr im Kongresszentrum der St. Elisabeth Gruppe am St. Anna Hospital, Hospitalstraße 19, 44649 Herne. Anmeldungen zur kostenfreien Veranstaltung sind telefonisch unter Fon 0 23 25 – 986 – 20 01 sowie online unter www.annahospital.de möglich.


Knochen & Gelenke

Zurück zur Terminübersicht

MedEcon Ruhr © 2018

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr