Wir können Gesundheit

Spagat zwischen zwei Krankenbetten

Video wirbt auf YouTube für freie BufDi-Stellen

Klinikum Dortmund gGmbH am 24.10.17

Zwei Krankenbetten, die präzise rollen. Dazwischen als „Brücke“ eine Krankenschwester im Spagat Spagat. – Und alles verbunden mit einer Botschaft für Menschen, die künftig ihren Berufsfreiwilligendienst (BufDi) im Klinikum Dortmund machen wollen? Zugegeben, das neue, rund zweiminütige Video (Titel: „Epic Split: Krankenschwester macht Spagat für BufDis“) auf dem YouTube-Kanal des Klinikums Dortmund ist ungewöhnlich und mit einem Augenzwinkern verbunden. Aber es erregt in den sozialen Medien Aufmerksamkeit – und darum geht es; allein über das erste Wochenende hat das kurze Video 2500 Aufrufe erhalten. Tendenz steigend.

Die Krankenschwester, die in dem Video den „kleinen Stunt“ zwischen den Betten vornimmt, stammt aus dem Klinikum Dortmund; ebenso wie die BufDis, die die beiden Betten schieben. „Da BufDis oft recht jung sind, wollten wir eine ziel-gruppenspezifische und durchaus humorvolle Ansprache erreichen“, sagt Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation im Klinikum Dortmund.
Die Idee zu diesem Video kam ihm, nachdem er den Werbespot eines bekannten LKW-Herstellers gesehen hatte, in dem Action-Legende Jean-Claude Van Damme einen Spagat an zwei LKW-Außenspiegeln macht. „In dem Spot wirbt der Hersteller für eine präzise Lenkung. Und genau diese Kompetenz sehen wir auch bei BufDis, wenn sie im Patientenbegleitdienst bei uns arbeiten und z.B. Betten schieben“, so Raschke. Doch der Transportdienst ist nicht das einzige Einsatzgebiet für BufDis.

Die Bundesfreiwilligen können sich innerhalb des Pflegehilfs- und Betreuungs-dienstes im Klinikum in verschiedenen Bereichen engagieren, darunter auch in der Blutspende oder der Zentralen Notaufnahme. Zurzeit leisten im Klinikum Dortmund rund 30 Personen einen Bundesfreiwilligendienst und rund 30 Personen ein Freiwilliges Soziales Jahr. Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an alle Bürger, sich außerhalb von Beruf und Schule für einen Zeitraum zwischen sechs und 24 Monaten in einem sozialen oder kulturellen Tätigkeitsfeld zu enga-gieren. Es gibt keinen Bewerbungsschluss, Bewerbungen sind demnach jederzeit möglich.

Gerade in den Sommermonaten ist die Nachfrage erfahrungsgemäß sehr groß. Deshalb wird empfohlen, sich frühzeitig um einen BufDi-Platz zu kümmern. Die Erfahrung als BufDi ist z.B. für all jene gut geeignet, die erst einmal den Alltag in einem Krankenhaus miterleben wollen, bevor sie sich z.B. für eine Ausbildung als Krankenpflegekraft entscheiden oder ein Medizin-Studium machen wollen.
Das bietet das Klinikum Dortmund

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

  • Gutes Arbeitsklima
  • Überdurchschnittliches Taschengeld (500 € zzgl. Sozialversicherung)
  • 38,5 Std. Woche
  • 20 Tage Urlaub
  • 25 Tage Weiterbildung
  • Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeit im Klinikum
  • Dienstzeugnis
  • Beste Verkehrsanbindung
  • Wohnmöglichkeit auf dem Klinikgelände

Kurzbewerbung bitte an:
Klinikum Dortmund gGmbH Zentrale Dienste Herr Kurz Beurhaustraße 40 44137 Dortmund Telefon: (02 31) 9 53 – 21545 E-Mail: paul.kurz@klinikumdo.de

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr