Wir können Gesundheit

Stefan Kentrup wird Kaufmännischer Direktor des Maria-Josef-Hospitals Greven

am 30.11.15

Stefan Kentrup wird Kaufmännischer Direktor des Maria-Josef-Hospitals Greven. Der 42-jährige Diplom-Kaufmann nimmt seine Tätigkeit in Greven zum 1. Januar 2016 auf. Dort wird er das dreiköpfige Direktorium des Hauses vervollständigen, dem außer ihm der Ärztliche Direktor Dr. Burkhard Greulich und die Pflegedirektorin Gabriele Parade angehören.

Der künftige Kaufmännische Direktor verfügt über hohe fachliche Qualifikationen und umfassende Erfahrung. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Einrichtungen des Gesundheitswesens an der Fachhochschule Osnabrück ging er zunächst als Assistent der Geschäftsführung an ein Krankenhaus in Wuppertal. Ab 2004 war er Referent für Krankenhausplanung und -förderung beim Caritasverband für die Diözese Münster/ Zweckverband freigemeinnütziger Krankenhäuser Münsterland und Ostwestfalen. 2006 wechselte Kentrup zum Zweckverband Südwestfalen und war dort zunächst als Assistent der Geschäftsführung und ab 2007 als stellvertretender Geschäftsführer tätig. 2009 ging er als Verwaltungsdirektor an die Raphaelsklinik Münster. 2011 wurde er dort und parallel am Clemenshospital Münster Geschäftsführer. Derzeit ist er Geschäftsführer einer Krankenhaus-GmbH in Warstein.

Als Kaufmännischer Direktor wird Herr Kentrup vor Ort die Weiterentwicklung des Maria-Josef-Hospitals Greven maßgeblich verantworten und die Integration in den Verbund der St. Franziskus-Stiftung Münster fördern. „Wir freuen uns, mit Herrn Kentrup einen erfahrenen und anerkannten Krankenhaus-Fachmann gewonnen zu haben, der in der Region bekannt und gut vernetzt ist“, so Burkhard Nolte, Regionalgeschäftsführer der Franziskus Stiftung. Vor seinem offiziellen Dienstantritt wird Herr Kentrup bereits punktuell in Greven präsent sein.

Allgemein

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr