Wir können Gesundheit

Unfallkasse NRW zeichnet guten Arbeits- und Gesundheitsschutz aus

Sicheres und gesundes Unternehmen

LWL-Universitätsklinikum Bochum am 20.10.17

Nahmen die Auszeichnung entgegen für guten Arbeits- und Gesundheitsschutz im LWL-Universitätsklinikum Bochum (v.l.n.r.): Marcus Meyer, Abteilungsleiter Allgemeine Verwaltung, Qualitätsmanagementbeauftragte Anne Sophie Altmann, Medizinproduktekoordinator Daniel Hartelt und Ingo Pregitzer, Fachkraft für Arbeitssicherheit. (Bildquelle: Unfallkasse NRW)

Das LWL-Universitätsklinikum Bochum für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Präventivmedizin im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat sich in den zurückliegenden Jahren erfolgreich über das gesetzliche Maß hinaus für die Sicherheit und Gesundheit ihrer Beschäftigten eingesetzt. Dafür zeichnete die Unfallkasse NRW in einer Feierstunde in Dortmund in der vergangenen Woche (11. Oktober) das Bochumer Klinikum mit einer Urkunde und 12.600 Euro aus.

Das LWL-Universitätsklinikum hatte sich zuletzt nach 2013 in diesem Jahr erneut am Prämiensystem der Unfallkasse NRW beteiligt. Mit den Prämien möchte die Unfallkasse NRW einen Anreiz schaffen, den Arbeits- und Gesundheitsschutz in den Betrieben systematisch zu verankern und zu verbessern. Davon profitieren alle – die Beschäftigen ebenso wie das jeweilige Unternehmen.

Grundlage ist ein Bewertungskatalog und die persönliche Prüfung von Experten der Unfallkasse NRW, die nach einem Punktesystem den Arbeits- und Gesundheitsschutz bewerten. Bei allen Betrieben gibt es trotz unterschiedlicher Aufgaben Gemeinsamkeiten. Obwohl die Schwerpunkte bei einer Feuerwehr oder einem Seniorenheim anders gesetzt werden, haben viele Betriebe ähnliche Themen im Blick. Gesundheit, Arbeitsschutz oder die Organisation und Dokumentation von Arbeitsabläufen gehören dazu.

Ein Bestandteil der Prüfung ist auch der Bereich „Gesundheitsförderung“. Je nach Betriebsart gibt es unterschiedliche Maßnahmen, die eingeleitet werden, damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund bleiben. So zählt das LWL-Universitätsklinikum Bochum als psychiatrisches Krankenhaus neben Jobcentern, Sozialämtern, Rettungsdiensten zu den Betrieben, die Bereiche mit Aggressionsproblematiken haben und daher Stress- oder Verhaltenstrainings anbieten.

Gesundheitstage und Ernährungsberatungen sind ebenfalls Bestandteil des Klinikangebotes. Darüber hinaus wurden zur Prämierung auch die Weiterentwicklung der Organisation, das Festlegen der Verantwortlichkeiten, die Sensibilisierung der Mitarbeitenden und die innerbetriebliche Kommunikation begutachtet.

Insgesamt 41 Unternehmen aus Städten und Gemeinden, Landesbetrieben und Feuerwehren in NRW bewarben sich um die Auszeichnung der Unfallkasse NRW, neben den LWL-Kliniken in Bochum, Herten und Herne auch Sparkassen, Stadtverwaltungen und eine Universität. Sie bestanden allesamt die Beurteilung der Präventionsexperten.

Gesundheitsmetropole Ruhr Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr