Wir können Gesundheit

Sanierung des Wassersystems geht voran

Thermische Desinfektion des Trinkwassersystems in den Häusern A und C

Ategris Regionalholding GmbH am 06.11.17

Auch in den Häusern A und C des Evangelischen Krankenhauses wird nun eine thermische Desinfektion des zentralen Trinkwassersystems durchgeführt. Vor zwei Wochen wurde diese Maßnahme im Gebäudeteil B sowie auf den Stationen 43 und 44 durchgeführt. Die thermische Desinfektion ist mit dem Gesundheitsamt abgestimmt und gehört zum Modernisierungskonzept des Hauses.

Für Patienten und Besucher bedeutet die thermische Desinfektion, dass vom 7. November abends bis zum späten Nachmittag des 8. Novembers die Warmwasserzufuhr gesperrt ist. An den Stellen, an denen eine Sperrung nicht möglich ist, werden Hinweisschilder angebracht. Das Evangelische Krankenhaus weist darauf hin, diese Warnhinweise unbedingt zu beachten und auf die Nutzung von warmem Wasser zu verzichten, da die Gefahr besteht, sich zu verbrühen. Die Versorgung der Patienten in dem Zeitraum erfolgt mit speziellen feuchten Waschhandschuhen.

Die Sterilfilter in den Häusern A, B und C, die seit dem Legionellenfund im September an allen Wasserentnahmestellen angebracht sind, bleiben während der thermischen Desinfektion installiert. Erst nach einer erneuten Probenentnahme und der Abstimmung der Ergebnisse mit dem Gesundheitsamt, wird entschieden, ob die Filter im gesamten Haus entfernt werden können.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr