Wir können Gesundheit

Smarte App verhindert Neurodermitis-Schübe

Ärzte können die Anwendung unkompliziert empfehlen

CompuGroup Medical SE am 11.02.21

Rund 4,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Neurodermitis. Trockene, gerötete Haut und Juckreiz begleiten die Betroffenen oft ein Leben lang. Besonders belastend: Die Symptome treten meist in Schüben auf, die für die Patienten nicht immer nachvollziehbar sind. Die smarte App Nia hilft Betroffenen und ihren Angehörigen, mögliche Auslöser zu identifizieren und Schübe von Neurodermitis so zu vermeiden. Durch eine Kooperation mit CompuGroup Medical (CGM) können Ärztinnen und Ärzte die App nun direkt aus ihrer Praxissoftware heraus empfehlen, Betroffene können sie noch leichter herunterladen.

Die Nia-App hilft, Schübe von Neurodermitis zu vermeiden.

Schübe von Neurodermitis können unterschiedliche, höchst individuelle Auslöser haben – etwa häufiges Händewaschen, bestimmte Stoffe in der Kleidung, in Kosmetika oder auch Stress. Mit Nia können Patienten den Zustand ihrer Haut dokumentieren und mögliche Auslöser verfolgen. Künftige Schübe lassen sich damit vermeiden. Die Anwendung gibt ihren Nutzern Tipps, die von Experten validiert sind und die sie sofort umsetzen können. Außerdem helfen die Erkenntnisse bei der Vorbereitung auf ein Arztgespräch.

Seit dem 28. Januar 2021 ist Nia Teil des CGM LIFE Partnerprogramms. Ärztinnen und Ärzte können die Anwendung direkt aus ihrem Arztinformationssystem (CGM TURBOMED, CGM MEDISTAR, CGM ALBIS oder CGM M1 PRO) empfehlen. Mit dem APP VERORDNUNGSCENTER stellt CompuGroup Medical allen Entwicklern von Gesundheits-Apps eine Plattform zur Verfügung, um deren Anwendungen nachhaltig in die Versorgungslandschaft zu integrieren. Patienten können sich außerdem im Health Center auf www.clickdoc.de über alle teilnehmenden Apps informieren und diese herunterladen.

Für Funktion und Inhalte der App arbeitet Nia unter anderem mit Wissenschaftlern und Ärzten zusammen. Die Co-Gründerin Dr. Reem Alneebari ist selbst Dermatologin und Mutter einer an Neurodermitis erkrankten Tochter. Das Unternehmen Nia Health ist eine Ausgründung der Charité und gehört bereits zum Leistungsportfolio mehrerer Krankenversicherungen. Zudem kooperiert Nia mit namhaften Unternehmen wie dem Kosmetikhersteller La Roche Posay. 2020 gewann die App den EIT Health Headstart Award.

„Wir sehen in der Partnerschaft ein großes Potenzial, mehr Betroffene über die starke CGM-Infrastruktur zu erreichen“, betont Tobias Seidl, Co-Gründer von Nia Health. Frank Schellmann, Area Vice President Consumer Apps & CLICKDOC bei CGM, ergänzt: „Unser Ziel ist es, mit innovativen, praxisnahen und ganzheitlichen Lösungen die Patientenversorgung zu verbessern. Hier ist Nia eine perfekte Ergänzung.“ Neben der Integration in APP VERORDNUNGSCENTER und CLICKDOC Health Center sind zukünftig weitere Ausbaustufen der Kooperation geplant

IT im Gesundheitswesen Gehirn & Nerven

MedEcon Ruhr © 2021

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr