Wir können Gesundheit

Mehr Platz für Wachstum: Neues Verwaltungsgebäude

Sanitätshaus Tingelhoff GmbH am 16. Dezember 2021

Seit Frühjahr 2021 wird auf einem ehemals brachliegenden Grundstück in Dortmund-Körne fleißig gearbeitet: Auf 1500 Quadratmetern entsteht hier ein modernes Bürogebäude – zwei Drittel dieser Fläche werden als neuer Verwaltungstrakt des Sanitätshauses Tingelhoff genutzt.

Das Nutzungskonzept für die neuen Räumlichkeiten ist durchaus ambitioniert: Im Erdgeschoss entsteht ein großer Showroom, wo eine vielseitige Bandbreite an medizinischen Hilfsmitteln präsentiert wird: E-Scooter, Treppenlifte und Sportartikel erhalten hier eine Bühne und auch eine Badausstellung ist geplant. Darüber hinaus gibt es mit der Rollstuhl- und Rollatorteststrecke eine ganz besondere Innovation; für die Zukunft sind zudem Ladesäulen geplant, um E-Mobilität für die Fahrzeugflotte zu ermöglichen. Eigene Parkplätze vor dem Gebäude bieten insbesondere körperlich beeinträchtigten Kund*innen bequeme Parkmöglichkeiten. Abgerundet wird das Erdgeschoss durch einen Seminarraum für bis zu sechzig Personen.

Mit dem Neubau positioniert sich das Familienunternehmen für die Zukunft: Tingelhoff wächst stetig und um der steigenden Mitarbeiterzahl gerecht zu werden, muss mehr Bürofläche her. Im ersten Oberschoss entstehen daher elf neue Büros und ein Besprechungsraum. Auch in den kommenden Jahren werden hier neue Arbeitsplätze entstehen, weshalb Tingelhoff fortwährend auf der Suche nach geeigneten Bewerbern ist, insbesondere in den technischen Berufen, aber auch im kaufmännischen Bereich sowie im Verkauf.

Das Gebäude entsteht in direkter Nachbarschaft zur bestehenden Firmenzentrale und ist auch geländetechnisch mit dieser verbunden. Teile der Verwaltung und des Innendienstes können so schnell und unkompliziert umziehen und die Laufwege bleiben auch zukünftig kurz, wenn persönliche Meetings notwendig sind oder man nur rasch etwas mit Kolleg*innen besprechen möchte.

Bereits im Februar 2022 soll ein Teil der an die dreihundert Mitarbeiter*innen des Dortmunder Gesundheitsdienstleisters die neuen Räumlichkeiten beziehen können. Nicht zuletzt deshalb blickt Tingelhoff zuversichtlich ins neue Jahr und freut sich bereits auf die Möglichkeiten, die der Neubau bietet.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr