Gesundheitsmetropole Ruhr Tourbook online

Die „neue“ St. Barbara-Klinik

Leuchtturm der Medizin in Hamm

St. Franziskus-Stiftung Münster am 3. November 2023

Seit Anfang des Jahres 2023 bietet die neue, größere St. Barbara-Klinik in Hamm-Heessen als Schwerpunktkrankenhaus mit 448 Betten und dreizehn Fachabteilungen in der Stadt Hamm ein Leuchtturm der Medizin an einem Standort.

Medizin der kurzen Wege. Optimale Patientenversorgung. Sichere Zukunft.

Bildquelle: St. Barbara-Klinik Hamm GmbH
Bildquelle: St. Barbara-Klinik Hamm GmbH

Mit hochqualifiziertem Personal, moderner Medizintechnik und in einer Atmosphäre der Geborgenheit sind die Patienten in guten Händen. Etwa 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen in Heessen rund um die Uhr für die Aufnahme, Diagnostik, Behandlung und Betreuung von jährlich rund 23.000 stationären und 75.000 ambulanten Patienten.

„Mit der neuen St. Barbara-Klinik sichern wir unseren Patienten die maximale Gesundheitsversorgung sowie hoch spezialisierte Fachabteilungen gebündelt an einem Standort“, betont Thorsten Keuschen, Geschäftsführer der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH und fügt hinzu „Wir haben alle Spezialisten an einem Ort und bieten Spitzenmedizin der kurzen Wege an.“

Zahlen. Daten. Fakten. – „wir sind EINS“ mit allen Leistungen

Mit dem Projekt „wir werden EINS“ wurden insgesamt 60 Mio. Euro investiert. Mit Bekanntgabe der Einhäusigkeit 2017 wurden die Planungen und Vorbereitungen für die Baumaßnahmen im Bestand der Heessener Klinik sowie der Neubauten von langer Hand über Jahre geplant. Projektgruppen aus unterschiedlichen Bereichen waren in die Detailplanung gegangen und haben sich der Aufgabe „wir werden EINS“ gestellt und die logistische Mammutaufgabe mit Bravour gemeistert.
Neben Umzügen innerhalb der Klinik, dem Ausbau von 180 zusätzlichem Parkplatzen – damit liegt die Zahl der Parkplätze nach Abschluss der Bauarbeiten mit 660 Stellplätzen weit über der Anzahl, die gemäß Bauordnung und Verkehrsprognose gefordert ist, dem Anbau eines Bettenhauses mit zusätzlich 83 Betten, der Integration der Notfallpraxis KVWL und den vollständigen Umzügen aller Fachabteilungen aus Bockum-Hövel nach Hamm-Heessen ist mit der neuen St. Barbara-Klinik der Schwerpunktversorger in der Stadt Hamm entstanden.

Ausblick Inbetriebnahme – Neubau Funktionstrakt und Intensivstation

Mit der Fertigstellung der letzten Baumaßnahe wird der neue Funktionstrakt im Frühjahr 2024 in Betrieb gehen. Die zusätzliche Fläche umfasst knapp 5.000 m². Neben der modernen zukünftigen Zentralen Notaufnahme (ZNA), zusätzlichen Aufwachraumkapazitäten mit 19 Betten, zieht auch die Gastroenterologie in den Neubau. Die neu geplanten 6 OP-Säle gehen bereits Anfang März 2024 in Betrieb.

Die Erweiterung der Intensivstation um neun Betten ist ebenfalls für Anfang des Jahres geplant und soll zum Jahresende 2024 abgeschlossen sein.

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit Wir können Gesundheit

Eine TOUR durch die Gesundheitsmetropole Ruhr

Hier gelangen Sie zur PDF des Tourbooks. Sie können aber auch direkt in den unten stehenden Kapitel beginnen.