Gesundheitsmetropole Ruhr Tourbook online

Krebsdiagnose in wenigen Minuten

Hammer Kreis finanziert Blutfärbegerät für die Klinik für Hämatologie und Onkologie der St. Barbara-Klinik:

St. Franziskus-Stiftung Münster am 28. März 2024

Der Hammer Kreis hat der Klinik für Hämatologie und Onkologie der St. Barbara-Klinik die Finanzierung eines Blutfärbegeräts von Elitech im Wert von über 21.000 Euro ermöglicht. Diese großzügige Unterstützung ermöglicht eine beschleunigte Diagnose von Krebserkrankungen, insbesondere von Leukämien, und trägt dazu bei, dass Patienten schneller behandelt werden können.

Vertreter des Hammer Kreises haben sich mit dem Team der Klinik für Hämatologie und Onkologie das neue Blutfärbegerät angeschaut (St. Barbara-Klinik Hamm GmbH)

Leukämie, auch als Blutkrebs bekannt, ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, bei der das Knochenmark unkontrolliert Blutzellen produziert. Eine schnelle Diagnose ist entscheidend für den Behandlungserfolg. In diesem Zusammenhang betonte Chefarzt Dr. med. Dr. rer. nat. Heinz Dürk die Bedeutung schneller Diagnosen und dankte im Namen des gesamten Teams für die großzügige Finanzierung des Färbeautomaten „Aerospray Pro Hämatologie“ von Elitech. „Wir sind zutiefst dankbar für diese finanzielle Unterstützung, die es uns ermöglicht, unseren Patienten eine schnellere Diagnose zu bieten“, sagte Dr. Dürk.

St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen | Das Spezialistenteam in der Behandlung von Krebserkrankungen

Das Blutfärbegerät, Aerospray Pro Hämatologie von Elitech, ermöglicht eine schnelle Färbung von Blut- und Knochenmarkausstrichen in weniger als 10 Minuten. Diese innovative Technologie erlaubt eine zügige Übermittlung der Diagnoseergebnisse an die Patienten, was besonders bei Verdachtsfällen wie der in Fachkreisen genannte „Freitags-Leukämie“ von entscheidender Bedeutung ist. Wenn vermehrt Patienten mit Leukämie-Verdacht am Freitag in die Klinik kommen, konnte es zu längeren Wartezeiten kommen, da das Wochenende abgewartet werden musste. Diese Verzögerungen hatten oft einen negativen Einfluss auf den Behandlungsbeginn und das Überleben der Patienten. Mit dem neuen Blutfärbegerät können diese Wartezeiten erheblich verkürzt werden, was zu einer schnelleren und effektiveren Behandlung führt.

Dank der Finanzierung des Hammer Kreises ist die St. Barbara-Klinik nun eine der wenigen Einrichtungen in der Region, die über ein solches Gerät verfügt. Diese Investition markiert einen bedeutenden Fortschritt in der Diagnose und Behandlung von Krebserkrankungen und unterstreicht das Engagement des Hammer Kreises.

Der Hammer Kreis besteht aus engagierten Ärzten, Wissenschaftlern und Betroffenen, die gemeinsam gegen Krebs kämpfen und sich für Vorsorge und wissenschaftliche Methoden einsetzen. Die Finanzierung des Blutfärbegeräts ist ein weiterer Schritt in ihrem Einsatz für eine bessere Krebsbehandlung und -diagnose.

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit Wir können Gesundheit

Eine TOUR durch die Gesundheitsmetropole Ruhr

Hier gelangen Sie zur PDF des Tourbooks. Sie können aber auch direkt in den unten stehenden Kapitel beginnen.