Wir können Gesundheit

34 Prozent weniger Herzinfarkttote in NRW

Digitale Gesundheitsprogramme unterstützen den Trend

am Freitag, 6. Mai 2016

Pressefoto der Techniker Krankenkasse zur Verwendung für redaktionelle Zwecke.

Pressefoto der Techniker Krankenkasse zur Verwendung für redaktionelle Zwecke.

Immer mehr Menschen in NRW überleben einen Herzinfarkt. So sank die Anzahl der Herzinfarkttoten von 14.513 in 2004 auf 9.586 Verstorbene in 2014. Ein erfreulicher Rückgang um 34 Prozent, obwohl im gleichen Zeitraum die Zahl der Herzinfarkte um über sieben Prozent stieg. „Mit modernen Techniken wie Teleintensivmedizin, online Überwachung von Vitaldaten und Videosprechstunden hoffen wir, dass in Zukunft auch die Herzinfarktrate sinkt. Bereits heute helfen wir Menschen mit digitalen Projekten wie Gesundheits-Coach’s gegen Stress oder falsche Ernährung und unserer Diabetes-App, ein herzgesundes Leben zu führen“, sagt Günter van Aalst, Leiter der Techniker Krankenkasse (TK) in NRW.

Herz & Kreislauf

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr